+
Sängerin Shakira mit ihrem Sohn Milan.

So purzelten die Pfunde

Nach Geburt: Shakira hatte Angst um ihre Figur

Pop-Sängerin Shakira hat sich nach der Geburt ihres Sohnes im vergangenen Jahr zunächst Sorgen um ihre Figur gemacht. Wie sie es dennoch geschafft hat, wieder ihr vorheriges Gewicht zu erreichen, erzählt sie im Interview.

„Der erste Blick in den Spiegel nach der Geburt war ein Schock“, sagte Shakira dem Frauen-Lifestyle-Magazin „Women's Health“ (Juni-Ausgabe). „Man fragt sich, ob es überhaupt möglich ist, jemals wieder so auszusehen wie früher.“ Sie habe mit der Tanz-Aerobic-Technik „Zumba“ wieder Gewicht verloren.

Auch Basketball, Tennis und Inlineskaten habe sie ausprobiert. „Bei solchen Sportarten merkt man vor lauter Konzentration gar nicht, wie sehr man sich auspowert“, erzählte die kolumbianische Musikerin. Söhnchen Milan war im Januar 2013 zur Welt gekommen. Vater ist der spanische Fußball-Star Gerard Piqué (27) vom FC Barcelona.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DSDS: Was wirklich auf den geheimen Zetteln steht
Köln - Geheimnis gelüftet: Der „Pop-Titan“ zeigt den Zuschauern, welche Infos die Jury beim Casting über die DSDS-Kandidaten bekommt. Ein Bohlen-Tattoo gibt‘s obendrauf.
DSDS: Was wirklich auf den geheimen Zetteln steht
Kristen Stewart schreibt über künstliche Intelligenz
Eine wissenschaftliche Veröffentlichung zu künstlicher Intelligenz sorgte für Staunen: Eine der Autorinnen ist die Schauspielerin Kristen Stewart.
Kristen Stewart schreibt über künstliche Intelligenz
Geständnis von Sarah Lombardi: Das läuft wirklich mit Michal T.
Berlin - Auf der Fashion Week verriet Sarah Lombardi, was wirklich zwischen ihr und Affäre Michal T. läuft und wie sie die aktuelle Situation zwischen sich und …
Geständnis von Sarah Lombardi: Das läuft wirklich mit Michal T.
Dschungelcamp 2017: Das war Tag 7
Sydney - Hanka hat erstmals das Dschungel-Klo genutzt. Die Dschungelprüfung war etwas blutig. Werfen Sie nochmal einen kleinen Blick auf die Höhepunkte.
Dschungelcamp 2017: Das war Tag 7

Kommentare