+
Michael Grandage hält große Stücke auf Nicole Kidman. Foto: Tim Brakemeier

Nach "Genius" weiteres Angebot für Nicole Kidman

Los Angeles (dpa) - Der britische Film- und Theaterregisseur Michael Grandage (53) will den australischen Star Nicole Kidman (48) ein zweites Mal vor die Kamera holen.

Zunächst ist Kidman an der Seite von Colin Firth und Jude Law in Grandages "Genius" zu sehen. Das Biopic um die enge Beziehung des Autors Thomas Wolfe mit dem einflussreichen Herausgeber Max Perkins mischt im Februar im Berlinale-Wettbewerb mit.

Unter der Regie von Grandage trat Kidman im vorigen Herbst auch auf der Londoner Theaterbühne in dem Stück "Photograph 51" auf. Diese Geschichte über die Biochemikerin und Pionierin der DNA-Forschung Rosalind Franklin will er nun auch verfilmen.

Wie Grandage dem "Hollywood Reporter" erzählte, hat Kidman großes Interesse an der Filmrolle bekundet. Er hofft auf einen Drehstart Ende des Jahres oder Anfang 2017. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tragbar bis extravagant: Neue High Heels-Ausstellung
Handwerk, Kunst und Design - bei High Heels verschwimmen diese Grenzen. Die kreativen Ergebnisse sind in einer Ausstellung im Schloss Lichtenwalde zu sehen. Diese zeigt …
Tragbar bis extravagant: Neue High Heels-Ausstellung
Nicht alle Fans verstehen, was Madonna mit diesem Foto bezweckt
Madonna hat offenbar eine wichtige Botschaft verbreiten wollen, die manche ihrer Fans missverstanden haben - und sich jetzt entsprechend darüber aufregen. Alles begann …
Nicht alle Fans verstehen, was Madonna mit diesem Foto bezweckt
Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben
Trauer um eine James-Bond-Legende: Roger Moore ist tot: Der britische Schauspieler ist nach Angaben seiner Familie mit 89 Jahren an Krebs gestorben.
Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben
Nach dem Anschlag: So bestürzt reagierte Ariana Grande
Manchester - Nach dem Terroranschlag während ihrem Konzert in der Manchester Arena zeigt sich die Popsängerin Ariana Grande tief getroffen - und trifft eine …
Nach dem Anschlag: So bestürzt reagierte Ariana Grande

Kommentare