+
Michael Grandage hält große Stücke auf Nicole Kidman. Foto: Tim Brakemeier

Nach "Genius" weiteres Angebot für Nicole Kidman

Los Angeles (dpa) - Der britische Film- und Theaterregisseur Michael Grandage (53) will den australischen Star Nicole Kidman (48) ein zweites Mal vor die Kamera holen.

Zunächst ist Kidman an der Seite von Colin Firth und Jude Law in Grandages "Genius" zu sehen. Das Biopic um die enge Beziehung des Autors Thomas Wolfe mit dem einflussreichen Herausgeber Max Perkins mischt im Februar im Berlinale-Wettbewerb mit.

Unter der Regie von Grandage trat Kidman im vorigen Herbst auch auf der Londoner Theaterbühne in dem Stück "Photograph 51" auf. Diese Geschichte über die Biochemikerin und Pionierin der DNA-Forschung Rosalind Franklin will er nun auch verfilmen.

Wie Grandage dem "Hollywood Reporter" erzählte, hat Kidman großes Interesse an der Filmrolle bekundet. Er hofft auf einen Drehstart Ende des Jahres oder Anfang 2017. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Ziemlich privat geben sich die Pariser Haute-Couture-Schauen. Statt schneller, höher, weiter heißt es leiser, konzentrierter und diskreter. Vielleicht ein neuer …
Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Los Angeles - Am Dienstagnachmittag wurden die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Ein deutscher Film ist nominiert. „La La Land“ räumt …
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Los Angeles - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe einen kleinen Jungen …
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema.
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane

Kommentare