+
Soapdarstellerin Sila Sahin ist mit BVB-Spieler Gündogan liiert. Jetzt kommt sie ihm auch beruflich näher.

Nach Aus bei GZSZ

Neuer Job für Sila Sahin

Potsdam - Jetzt ist es fix: Soap-Darstellerin Sila Sahin steigt nach ihrem Aus bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" in einer anderen bekannten Vorabendserie ein. Auch privat ist der Schritt ein Gewinn.

Auf „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ folgt „Verbotene Liebe“: Sila Sahin (28) steigt bei der ARD-Vorabendserie ein. Ab Ende Oktober 2014 (Folge 4596) wird sie in der Rolle von Gina Schmitz zu sehen sein, teilte der Sender mit. Zuvor hatte die „Bild“-Zeitung berichtet, dass Sahin ab 7. Juli für „Verbotene Liebe“ in Köln vor der Kamera stehen wird. Damit ist sie dann auch näher bei ihrem Partner, dem Spieler Ilkay Gündogan von Borussia Dortmund.

Die Deutsch-Türkin war im vergangenen Februar überraschend bei der RTL-Serie „GZSZ“ ausgestiegen, wo sie fünf Jahre in der Rolle von Ayla Höfer zu sehen war. Derzeit ist die gebürtige Berlinerin beim Sender Joiz in einer Fernsehshow zur Fußball-Weltmeisterschaft zu sehen.

Als Gina wird sie mit diversen Intrigen ihr Umfeld und ihren Ex-Freund Tim Helmke (Marc Barthel) nerven. So versucht sie ihre Konkurrentinnen mit hinterhältigen Tricks aus dem Weg zu räumen, um einen Modeljob zu ergattern.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Bei den Einschaltquoten liegt das ZDF oftmals vorne. Am Freitagabend holte sich jedoch die ARD den Sieg. Diesen verdankt der Sender seiner Komödie mit Saskia Vester.
"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
US-Präsident Donald Trump hat sehr viele Gegner. Einige von ihnen können das Ende seiner Amtszeit kaum abwarten. Deswegen haben sie in New York ein große Digitaluhr …
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Der dritte Teil der Schulkomödie "Fack ju Göhte" kommt bald in die Kinos. Neu dabei ist die Schauspielering Sandra Hüller. Für sie stellte die Rolle einer Lehrerin eine …
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben
Seit langem fordern die öffentlich-rechtlichen Sender mehr Spielraum im Internet. Die Ministerpräsidenten wollen das nun möglich machen. Gleichzeitig fordern sie von ARD …
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben

Kommentare