+
Fritz Wepper liegt nach einer langen Herz-OP auf der Intensivstation.

Sechsstündige Herz-OP

Fritz Wepper liegt auf der Intensivstation

München - Das Herz! Fernseh-Star Fritz Wepper ist am Mittwoch sechs Stunden lang am Herz operiert worden. Nun liegt er auf der Intensivstation. So wurde die Erkrankung entdeckt.

Herz-Alarm bei einem der größten deutschen Fernseh-Stars: Fritz Wepper (75) ist am Mittwoch sechs Stunden lang am Herzen operiert worden. Er liegt auf der Intensivstation der Uniklinik Innsbruck. Nach tz-Informationen hat der beliebte Schauspieler (Um Himmels Willen) den Eingriff gut überstanden.

Das bestätigte auch sein Münchner Anwalt Norman Synek: „Die Operation ist komplikationslos verlaufen.“ Weitere Angaben machte der Jurist allerdings nicht.

Weppers Herzerkrankung war eher zufällig entdeckt worden. Dabei spielte offenbar sein bester Freund, der Schönheitschirurg Professor Dr. Werner Mang von der Bodenseeklinik Lindau, eine wichtige Rolle. Er schickte Fritz Wepper wegen Gewichtsproblemen zu Dr. Thomas Wendel, einem Allgemein- und Ernährungsmediziner, der in Bregenz und München praktiziert. „Durch sein Eingreifen hat der Werner dem Fritz möglicherweise das Leben gerettet“, sagt Dr. Wendel. Denn bei den Untersuchungen kristallisierte sich heraus, dass Wepper unter anderem an einer schwerwiegenden Herzklappenerkrankung und Arteriosklerose leidet. So nennen Mediziner eine Verengung und Verhärtung im Bereich der Schlagadern. Daraus hätten schwerwiegende Folgen wie ein Schlaganfall oder Herzinfarkt entstehen können.

Wepper in Innsbruck operiert

In Innsbruck ließ sich Wepper vom Chef der Herz­chirurgischen Uniklinik, Professor Dr. Michael Grimm, operieren. Das Krankenhaus-Team gilt als sehr erfahren. Es hat in den vergangenen 30 Jahren unter anderem 10 000 Operationen unter Einsatz der Herz-Lungen-Maschine durchgeführt.

Details über den OP-Verlauf bei Fritz Wepper wurden gestern nicht bekannt. Nur so viel: Informationen, wonach dem Schauspieler mehrere Bypässe gelegt worden seien, haben sich nicht bestätigt. Bypässe dienen zur Überbrückung von Verengungen in den Herzkranzgefäßen. Diese Operation wird am offenen Herzen durchgeführt, fast immer mit der Herz-Lungen-Maschine.

Wann der Münchner Schauspieler die Klinik verlassen darf, war am Mittwochabend nicht zu erfahren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Grey's Anatomy"-Star im Mutterglück
New York - Zwei Mädchen hat sie bereits adoptiert, jetzt hat die US-Schauspielerin Katherine Heigl ihr erstes leibliches Kind bekommen, einen Jungen. 
"Grey's Anatomy"-Star im Mutterglück
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
Pink und Glitzer statt Tristesse. Die österreischische Modemacherin hat sich bei ihrer neuen Kollektion von einem Micky-Maus-Shirt inspirieren lassen.
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Jedes Jahr Mitte Januar feiert Mallorca das Fest des Heiligen Antonius. Ein teuflisches Vergnügen mit Feuer, Musik und Dämonen. Das kuriose Spektakel erinnert an …
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn
München - „Ich hoffe, du wirst glücklich mit einem Anderen.“ Das sind die letzten Worte von Harry G an die Deutsche Bahn. Damit verabschiedet er sich. Für immer. …
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn

Kommentare