Nach 33 Jahren: Who-Fans kriegen ihr Konzert

Providence - 33 Jahre nach einem abgesagten Konzert von The Who erhalten die Fans der Rockband im US-Staat Rhode Island eine zweite Chance, die Briten live zu sehen.

Wer sein Ticket von dem ausgefallenen Auftritt noch besitzt, könne es beim Abschluss der nächsten Tour am 26. Februar kommenden Jahres einlösen, kündigte der Geschäftsführer der Konzerthalle in Providence, Lawrence Lepore, an.

Im Jahr 1979 hatte der Bürgermeister der Stadt ein Konzert von The Who aus Sicherheitsgründen abgesagt. Kurz zuvor waren bei einer Massenpanik während eines Auftritts in Cincinnati elf Menschen ums Leben gekommen. Zwar waren die Fans damals für die verfallenen Karten entschädigt worden, allerdings machten nicht alle Ticket-Inhaber von der Möglichkeit Gebrauch. „Irgendwo müssen irgendwelche Leute (die Tickets) noch haben“, sagte Lepore. „Die Frage ist: Wollen sie sie weggeben? Wenn sie dazu bereit sind, nehmen wir sie an.“

dapd

Rubriklistenbild: © ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Bei den Einschaltquoten liegt das ZDF oftmals vorne. Am Freitagabend holte sich jedoch die ARD den Sieg. Diesen verdankt der Sender seiner Komödie mit Saskia Vester.
"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
US-Präsident Donald Trump hat sehr viele Gegner. Einige von ihnen können das Ende seiner Amtszeit kaum abwarten. Deswegen haben sie in New York ein große Digitaluhr …
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Der dritte Teil der Schulkomödie "Fack ju Göhte" kommt bald in die Kinos. Neu dabei ist die Schauspielering Sandra Hüller. Für sie stellte die Rolle einer Lehrerin eine …
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben
Seit langem fordern die öffentlich-rechtlichen Sender mehr Spielraum im Internet. Die Ministerpräsidenten wollen das nun möglich machen. Gleichzeitig fordern sie von ARD …
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben

Kommentare