+
Paul Walker starb im November des vergangenen Jahres.

18-Jähriger verurteilt

Paul Walker (†): Haft für Autowrack-Dieb

Los Angeles - Der junge Mann, der nach dem Unfalltod des Schauspielers Paul Walker Teile des Autowracks gestohlen hat, muss ins Gefängnis.

Der 18-Jährige wurde am Donnerstag (Ortszeit) in Los Angeles zu sechs Monaten Haft und einer anschließenden Bewährungsstrafe von drei Jahren verurteilt, wie mehrere US-Medien berichteten. Er habe einen Diebstahl begangen und unerlaubt mit Beweismaterial hantiert.

Diese Menschen haben uns 2013 für immer verlassen

Diese Menschen haben uns 2013 für immer verlassen

Der „Fast and the Furious“-Darsteller Walker war am 30. November in Kalifornien im Alter von 40 Jahren als Beifahrer in einem Auto verunglückt. Der jetzt Verurteilte hatte zusammen mit einem Freund Teile des Dachs des roten Sportwagens von einem Abschleppwagen gestohlen. Danach stellte er Fotos ins Internet. Seinem 26-jährigen Komplizen soll im Oktober der Prozess gemacht werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Bei den Einschaltquoten liegt das ZDF oftmals vorne. Am Freitagabend holte sich jedoch die ARD den Sieg. Diesen verdankt der Sender seiner Komödie mit Saskia Vester.
"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
US-Präsident Donald Trump hat sehr viele Gegner. Einige von ihnen können das Ende seiner Amtszeit kaum abwarten. Deswegen haben sie in New York ein große Digitaluhr …
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Der dritte Teil der Schulkomödie "Fack ju Göhte" kommt bald in die Kinos. Neu dabei ist die Schauspielering Sandra Hüller. Für sie stellte die Rolle einer Lehrerin eine …
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben
Seit langem fordern die öffentlich-rechtlichen Sender mehr Spielraum im Internet. Die Ministerpräsidenten wollen das nun möglich machen. Gleichzeitig fordern sie von ARD …
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben

Kommentare