+
Bill Cosby.

"Vorwürfe sind haltlos"

Nach Sex-Vorwürfen: Bill Cosby klagt zurück

Los Angeles - Der von mehr als 50 Frauen des sexuellen Missbrauchs beschuldigte US-Komiker Bill Cosby (78) holt zum Gegenschlag aus. Am Montag reichte er bei einem US-Gericht Klage gegen sieben Frauen ein.

Ihre Anschuldigungen seien ein „opportunistischer Versuch, sich zu bereichern“, heißt es in dem 89-Seiten-Dokument, das der Deutschen Presse-Agentur vorlag. Die Vorwürfe gegen ihn seien haltlos. Den Frauen gehe es darum, Cosbys Ruf zu zerstören. Der Komiker verlangt Wiedergutmachung und will, dass die Frauen vom Gericht gezwungen werden, ihre Anschuldigungen gegen ihn zurückzunehmen.

Bislang hatte der Star der 80er-Jahre-Sitcom „The Cosby Show“ die Vorwürfe immer bestritten, sich allerdings nie öffentlich dazu geäußert. Einen Strafprozess gab es noch nicht, aber es laufen mehrere Zivilklagen gegen Cosby. Viele der angeblichen Übergriffe liegen bereits Jahrzehnte zurück und gelten deshalb als verjährt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Herzogin Kate: Verrät Kleiderwahl das Geschlecht ihres Babys?
Wird das royale Baby ein Mädchen oder ein Junge? Die Spekulationen um Prinzessin Kates Baby nehmen zu.
Herzogin Kate: Verrät Kleiderwahl das Geschlecht ihres Babys?
Michael Wendler: Hat er sein Sixpack nur aufgemalt?
Kaum ein Foto, auf dem Schlagerstar Michael Wendler in letzter Zeit nicht oberkörperfrei seine Bauchmuskeln präsentiert. Allerdings gibt es Zweifel, ob der Sixpack des …
Michael Wendler: Hat er sein Sixpack nur aufgemalt?
Taylor Swift: Warnung vor bewaffnetem Fan
Taylor Swift ist von Ordnungshütern gewarnt worden, es gebe einen 58 jährigen Mann, der behaupte ihr Freund zu sein und um eine Waffe gebeten habe, um sie zu beschützen.
Taylor Swift: Warnung vor bewaffnetem Fan
„Oh Happy Day“ machte ihn berühmt: Sänger Edwin Hawkins tot
Die Musikwelt trauert um eine Gospel-Legende Edwin Hawkins. Der Sänger ist im Alter von 74 Jahre gestorben.  
„Oh Happy Day“ machte ihn berühmt: Sänger Edwin Hawkins tot

Kommentare