Nach sieben Jahren: Mel Gibson zurück auf der Leinwand

Los Angeles - Er ist wieder da: Nach sieben Jahren Pausen und vielen negativen Schlagzeilen kehrt Hollywood-Star Mel Gibson auf die Leinwand zurück.

Es fühle sich gut an, wieder im Sattel zu sitzen, sagte Gibson bei der Premiere seines neuen Streifens "Edge of Darkness". Im Film von Martin Campbell spielt der 54-Jährige den Polizisten Thomas Craven, der für Mordfälle zuständig ist. Als seine eigene Tochter unweit seines Hauses getötet wird, stellt Craven Nachforschungen an. Und er stößt auf ein Netz von Verschwörung und Korruption.

Zuletzt war Mel Gibson mit negativen Meldungen in den Schlagzeilen: etwa weil er betrunken und zu schnell am Steuer saß und sich schließlich rassistisch gegenüber einem Polizisten äußerte. Zudem hatten seine letzten beiden Streifen als Regisseur, "Die Passion Christi" und "Apocalypto", für kontroverse Diskussionen gesorgt.

dpa/mm

Rubriklistenbild: © ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Michael Palin wurde von Prinz Philip gewarnt
Der britische Prinzgemahl Philip ist berühmt für seine Bonmots - und auch im Gespräch mit Michael Palin hat er kürzlich wieder eine besondere Bemerkung fallen lassen. …
Michael Palin wurde von Prinz Philip gewarnt
Neil Patrick Harris ganz verliebt in seinen Mann
"Die Liebe ist nie weniger geworden", hat Schauspieler Neil Patrick Harris vor kurzem über seine Beziehung zu Ehemann David Burtka gesagt. Klar, dass auch dessen …
Neil Patrick Harris ganz verliebt in seinen Mann
Tiger Woods entschuldigt sich nach Festnahme
Tiger Woods saß berauscht hinter dem Steuer und verbrachte mehere Stunden in Polizeigewahrsam. Jetzt hat der Golfstar Stellung dazu genommen.
Tiger Woods entschuldigt sich nach Festnahme
Tiger Woods entschuldigt sich nach Festnahme
Jupiter - Nach seiner Festnahme wegen Autofahrens unter mutmaßlichem Rauschmitteleinfluss hat sich der frühere Golf-Superstar Tiger Woods erstmals öffentlich zu Wort …
Tiger Woods entschuldigt sich nach Festnahme

Kommentare