+
Raúl Richter ist nach GZSZ offen für Neues.

Abschied mit gemischten Gefühlen

Nach sieben Jahren: Raúl Richter verlässt GZSZ

Potsdam - Schauspieler Raúl Richter (27) verlässt die RTL-Vorabendserie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ nach sieben Jahren. Er geht mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

Er sei „traurig, weil viele sehr liebe Kollegen nun Ex-Kollegen werden. Schön, weil viel Neues kommt und ich dafür nun auch offen bin“, sagte er an seinem letzten Drehtag in Potsdam laut einer RTL-Mitteilung. Er wurde von der „GZSZ“-Crew am Mittwoch mit Blumen und Geschenken verabschiedet. „Ich möchte mich zukünftig neuen Film- und TV-Projekten widmen und dafür muss man frei sein“, begründete der Berliner seinen Ausstieg nach sieben Jahren.

Der „GZSZ“-Star, der 2013 an der Seite von Nazan Eckes die zehnte Staffel der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ moderierte, wird voraussichtlich am 27. November das letzte Mal in der Rolle des Dominik Gundlach zu sehen sein.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Viele Stars trugen sie am Oscar-Abend: Das steckt hinter der blauen Schleife
Los Angeles -  An der Kleidung zahlreicher Stars prangte in der Oscar-Nacht ein ganz besonderes Schmuckstück: eine schlichte, blaue Schleife. Wir erklären, was es mit …
Viele Stars trugen sie am Oscar-Abend: Das steckt hinter der blauen Schleife
Schaustellerpfarrer tauft gern im Auto-Scooter
Eine hohe Mobilität ist bei seiner Arbeit gefragt. Moderne Kommunikationstechniken helfen ihm dabei auch.
Schaustellerpfarrer tauft gern im Auto-Scooter
„Tatort“-Kommissar Martin Lüttge ist tot
München/Hamburg - Er wurde nur 73 Jahre alt: Der einstige „Tatort“-Kommissar Martin Lüttge ist gestorben. Das bestätigte seine Agentur.
„Tatort“-Kommissar Martin Lüttge ist tot
Toni Erdmann-Regisseurin zur Oscar-Pleite: "Bin nicht enttäuscht"
Los Angeles - Für Regisseurin Maren Ade und ihren Film „Toni Erdmann“ hat es dieses Jahr leider nicht für einen Oscar gereicht. Aber was hat das mit Trump zu tun?
Toni Erdmann-Regisseurin zur Oscar-Pleite: "Bin nicht enttäuscht"

Kommentare