+
Raúl Richter ist nach GZSZ offen für Neues.

Abschied mit gemischten Gefühlen

Nach sieben Jahren: Raúl Richter verlässt GZSZ

Potsdam - Schauspieler Raúl Richter (27) verlässt die RTL-Vorabendserie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ nach sieben Jahren. Er geht mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

Er sei „traurig, weil viele sehr liebe Kollegen nun Ex-Kollegen werden. Schön, weil viel Neues kommt und ich dafür nun auch offen bin“, sagte er an seinem letzten Drehtag in Potsdam laut einer RTL-Mitteilung. Er wurde von der „GZSZ“-Crew am Mittwoch mit Blumen und Geschenken verabschiedet. „Ich möchte mich zukünftig neuen Film- und TV-Projekten widmen und dafür muss man frei sein“, begründete der Berliner seinen Ausstieg nach sieben Jahren.

Der „GZSZ“-Star, der 2013 an der Seite von Nazan Eckes die zehnte Staffel der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ moderierte, wird voraussichtlich am 27. November das letzte Mal in der Rolle des Dominik Gundlach zu sehen sein.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Der Hamburger TV-Koch hat sich beim Training einen Muskelfaserriss mit Einblutung im Oberschenkel zugezogen. Er ist sich aber sicher, bald wieder fit zu sein.
Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Was für ein heißer Anblick. Auf Ibiza lässt es sich YouTuberin Bibi mit ihrem Freund Julian gerade gutgehen. Und zeigt sich dabei in einem äußerst raffinierten …
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Die Band Fury In The Slaughterhouse feiern dieses Jahr ihr 30. Bandjubiläum. Jetzt sind sie bei uns im Interview.
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?

Kommentare