+
Raúl Richter ist nach GZSZ offen für Neues.

Abschied mit gemischten Gefühlen

Nach sieben Jahren: Raúl Richter verlässt GZSZ

Potsdam - Schauspieler Raúl Richter (27) verlässt die RTL-Vorabendserie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ nach sieben Jahren. Er geht mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

Er sei „traurig, weil viele sehr liebe Kollegen nun Ex-Kollegen werden. Schön, weil viel Neues kommt und ich dafür nun auch offen bin“, sagte er an seinem letzten Drehtag in Potsdam laut einer RTL-Mitteilung. Er wurde von der „GZSZ“-Crew am Mittwoch mit Blumen und Geschenken verabschiedet. „Ich möchte mich zukünftig neuen Film- und TV-Projekten widmen und dafür muss man frei sein“, begründete der Berliner seinen Ausstieg nach sieben Jahren.

Der „GZSZ“-Star, der 2013 an der Seite von Nazan Eckes die zehnte Staffel der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ moderierte, wird voraussichtlich am 27. November das letzte Mal in der Rolle des Dominik Gundlach zu sehen sein.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ryan Reynolds hat seinem Neffen das Leben gerettet
Dank eines Erste-Hilfe-Kurses hat Ryan Reynolds das Leben seines Neffen retten können. So ein Kurs dauere nur wenige Stunden und mache sogar Spaß, meint der Filmstar.
Ryan Reynolds hat seinem Neffen das Leben gerettet
Krass! Sophia Wollersheim lässt sich Rippen entfernen
Sophia Wollersheim hat bereits mehrere Schönheitsoperationen hinter sich. Doch jetzt sorgt die 29-Jährige mit einem besonders krassen Eingriff für Aufsehen. 
Krass! Sophia Wollersheim lässt sich Rippen entfernen
Katy Karrenbauer will die Ehe für alle
Das klare Nein von Kanzlerin Angela Merkel zur Homo-Ehe ist vom Tisch. Katy Karrenbauer findet das gut.
Katy Karrenbauer will die Ehe für alle
Pharrell Williams: Drillinge großziehen ist Fließbandarbeit
Sechs Monate nach Geburt seiner Drillinge erzählt Pharrell Williams von der Wonne, sich um drei Babys gleichzeitig zu kümmern. Die drei seien wohlauf, manchmal komme es …
Pharrell Williams: Drillinge großziehen ist Fließbandarbeit

Kommentare