+
Mick Jagger mit seiner verstorbenen Lebensgefährtin L'Wren Scott.

Nach Tod von L'Wren Scott

Rolling Stones streiten mit Versicherung

Salt Lake City - Wer soll die Kosten fürs Verschieben der Tournee übernehmen? Die Rolling Stones streiten sich mit ihrer Versicherung nach dem Tod von Mick Jaggers Lebensgefährtin über diese Frage.

Nach dem Tod von Mick Jaggers Lebensgefährtin L'Wren Scott streiten sich die Rolling Stones mit ihrer Versicherung über die Kostenübernahme für die Verschiebung einer Konzerttournee. Die Versicherung der britischen Rockband fordert eine Aussage von Scotts Bruder über deren Gesundheitszustand vor ihrem Suizid im vergangenen März, wie am Montag (Ortszeit) aus Gerichtsunterlagen im US-Bundesstaat Utah hervorging.

Demnach weigert sich die Versicherung, die entstandenen Kosten in Höhe von rund 12,7 Millionen Dollar (etwa 10,2 Millionen Euro) zu übernehmen.

Versicherer: Scotts Ableben nicht "unvorhersehbar"

Den Gerichtsdokumenten zufolge hatte sich die Band gegen eine Verschiebung oder einen Ausfall ihrer Konzerte versichert für den Fall, dass nahe Angehörige wie Scott "plötzlich und unvorhersehbar" sterben. Die Versicherer wollen offenbar in einem in London anhängigen Verfahren nachweisen, dass Scotts Ableben eine medizinische Vorgeschichte hatte und deshalb nicht "unvorhersehbar" gewesen sei.

In Utah will die Versicherung nun eine Aussage von Scotts Bruder Randall Bamborough zum Gesundheitszustand seiner Schwester erwirken. Er wisse nichts von einer Vorladung zum 8. Dezember, sagte Bamborough der Zeitung "Salt Lake Tribune". Diese hatte als erste über den Rechtsstreit berichtet.

Scott hatte sich im Alter von 49 Jahren in New York das Leben genommen, ohne einen Abschiedsbrief zu hinterlassen. Das frühere Model war 13 Jahre lang mit Jagger liiert. Der 71-Jährige hatte nach dem Tod seiner Lebensgefährtin die Auftritte in Australien und Neuseeland abgesagt und war in die USA gereist. Die ausgefallenen Konzerte in Australien sollten am vergangenen Wochenende sowie am Mittwoch nachgeholt werden, wurden nun aber wegen einer Halsinfektion bei Jagger erneut abgesagt.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Cher: Kann man mit 71 noch so ein knappes Outfit tragen?
Musiklegende Cher hat gerade ihren 71. Geburtstag gefeiert. Trotzdem stand die Sängerin in einem mega knappen Kostüm bei den Billboard Music Awards 2017 auf der Bühne …
Cher: Kann man mit 71 noch so ein knappes Outfit tragen?
Beyoncé zeigt ihren gewaltigen Babybauch 
Bald ist es soweit - dann wird Sängerin Beyoncé Zwillingsmama. Am Wochenende feierte die 35-Jährige eine riesige Baby-Fete und zeigte ihre gewaltige Kugel. 
Beyoncé zeigt ihren gewaltigen Babybauch 
Peter Maffay bekommt Buber-Rosenzweig-Medaille
Auch Musiker können wichtige Mahner gegen Antisemitismus und Rassismus sein. Jetzt wird Peter Maffay für sein Engagement ausgezeichnet.
Peter Maffay bekommt Buber-Rosenzweig-Medaille
Frisch verheiratet: Pippa und Ehemann flittern auf Südseeinsel
Die frisch verheiratete Pippa Middleton verbringt nach britischen Medienberichten ihre Flitterwochen mit Ehemann James Matthews auf einer luxuriösen Südseeinsel.
Frisch verheiratet: Pippa und Ehemann flittern auf Südseeinsel

Kommentare