+
Moderator Gerd Rubenbauer sagt die Moderation der nächsten "Sternstunden"-Sendung ab.

Nach Unfall: Rubenbauer sagt Moderation ab

München - Gerd Rubenbauer wird die “Sternstunden“-Gala am Freitag nicht moderieren. Das teilte der Bayerische Rundfunk (BR) mit. Grund für die Absage ist der schwere Autounfall, den der Moderator kürzlich hatte.

Der 62-Jährige hatte am 27. November auf der Garmischer Autobahn (A 95) einen Autounfall unverletzt überstanden. Rubenbauer hatte den Sender am Dienstag darüber unterrichtet, die Live-Show im Bayerischen Fernsehen nicht moderieren zu wollen.

Als Begründung nannte der BR den “kurzen zeitlichen Abstand zwischen Unfall und Probenzeit für die Live-Gala sowie den großen Arbeitsumfang, den sowohl seine Tätigkeit als Medienchef der Ski-WM 2011 als auch die Moderation der dreistündigen Live-Sendung bedeuten würde“. Deswegen sei Rubenbauer “nach langer Überlegung und großem Bedauern von der Moderation“ zurückgetreten.

Die Bilder vom Unfall mit Gerd Rubenbauer

Schneeglätte: Schwerer Unfall auf der A95

Schwer verunglückt war Moderator Gerd Rubenbauer vor einigen Tagen auf der A 95.

Der BR zeigte “vollstes Verständnis für seine Entscheidung und kann ihn nur bekräftigen, seiner Gesundheit oberste Priorität einzuräumen und sich somit vorsorglich keinen unnötigen Belastungen auszusetzen“. Rubenbauers Co-Moderatorin Sabine Sauer wird die Moderation der Benefiz-Gala “Sternstunden“ alleine bestreiten.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sarah Lombardi: Familienglück mit Michal und Alessio
Köln - Sarah Lombardi und Michal T. scheinen im Alltag angekommen zu sein. Auf den neuesten Schnappschüssen sieht man die Beiden mit Sarahs Söhnchen Alessio beim …
Sarah Lombardi: Familienglück mit Michal und Alessio
Lily Collins spricht über Anorexie
Kinder von Prominenten haben es nicht leicht, erwachsen zu werden. Dies gilt auch für Lily Collins.
Lily Collins spricht über Anorexie
„T2 Trainspotting“ feiert in Edinburgh Premiere
Edingburgh - Zwei Jahrzehnte nach der Veröffentlichung des Kultfilms „Trainspotting“ feierte die Fortsetzung „T2 Trainspotting“ nun in Edinburgh Premiere: Regisseur …
„T2 Trainspotting“ feiert in Edinburgh Premiere
Ein neuer Flitzer für Tom Hanks
Bielsko-Biala - Drei Meter kurz, auch Knirps genannt und bald im Besitz von Tom Hanks - der Mini-Fiat 126p. Bei Dreharbeiten in Polen outete der Schauspieler sich …
Ein neuer Flitzer für Tom Hanks

Kommentare