+
Der tödlich verunglückte "Fast & Furious"-Star Paul Walker.

"Fast & Furious"-Star

Nach Unfalltod: Filme von Paul Walker erscheinen

New York - Zwei bereits abgedrehte Filme mit dem tödlich verunglückten "Fast & Furious"-Star Paul Walker sollen posthum in den kommenden Monaten veröffentlicht werden.

Mitte Dezember werde der mit einem sehr geringen Budget entstandene Streifen „Hours“ im Internet zu sehen sein, und Anfang des kommenden Jahres solle das Drama „Brick Mansions“ in die US-Kinos kommen, berichtete die „New York Times“ am Mittwoch unter Berufung auf die Produzenten. Walker war am Samstag im Alter von 40 Jahren bei einem schweren Unfall mit einem Sportwagen ums Leben gekommen.

Gerade „Hours“ habe Walker sehr am Herzen gelegen, sagte Produzent Peter Safran. „Paul war so stolz auf seine Leistung, er sah damit ein neues Kapitel in seiner Schauspielkarriere aufgeschlagen, in dem er wirklich als Schauspieler gesehen wird und nicht nur als Action-Star. Deswegen glauben wir, dass er gewollt hätte, dass der Film herauskommt.“ In „Hours“ geht es um einen Vater, der nach einem verheerenden Wirbelsturm um das Leben seiner Tochter kämpft.

Was mit dem siebten Teil der Erfolgsreihe „Fast & Furious“ passiert, in dem Walker eine Hauptrolle spielte und der noch nicht abgedreht ist, war dem Bericht zufolge dagegen weiter unklar.

Sind Sie ein Kino-Kenner? Die besten Filmzitate

Sind Sie ein Kino-Kenner? Die besten Filmzitate

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Echo-Eklat: Helene Fischer schweigt weiter - Sponsor springt ab
Äußert sich Helene Fischer zum Echo-Eklat 2018? Noch schweigt die Schlager-Queen. Andere Größen im Musikgeschäft haben hingegen eine klare Meinung.
Echo-Eklat: Helene Fischer schweigt weiter - Sponsor springt ab
Heidi Klum oben ohne - viele Fans sind entsetzt: „Sieht schrecklich aus“
Heidi Klum präsentiert sich ungewöhnlich mutig, doch nicht alle ihrer Fans sind von ihrer Oben-Ohne-Show begeistert.
Heidi Klum oben ohne - viele Fans sind entsetzt: „Sieht schrecklich aus“
Krasses Übergewicht: So sieht Charlize Theron jetzt nicht mehr aus
Oscar-Preisträgerin Charlize Theron (42) hat für ihren neuen Film „Tully“ nach eigenen Angaben über 20 Kilogramm zugenommen. Das war aber gar nicht so einfach.
Krasses Übergewicht: So sieht Charlize Theron jetzt nicht mehr aus
Ponyfransen statt Botox: Rosanna Arquette über das Altern
Das Älterwerden fällt Rosanna Arquette nicht ganz leicht. Aber mit der richtigen Frisur lässt sich vieles hinbiegen.
Ponyfransen statt Botox: Rosanna Arquette über das Altern

Kommentare