+
Beyoncé hat an Trayvon Martin bei einem Konzert mit einer Schweigeminute gedacht.

Sängerin mit Schweigeminute

Nach Urteil: Beyoncé gedenkt Trayvon Martins

Nashville - Nach dem Freispruch im Fall Trayvon Martin hat US-Popstar Beyoncé bei einem Konzert des Opfers gedacht. Sie bat bei einem Auftritt um eine Schweigeminute.

Nach dem Freispruch im Fall Trayvon Martin hat US-Popstar Beyoncé bei einem Konzert des Opfers gedacht. „Ich bitte um einen Moment der Stille für Trayvon“, sagte die Sängerin bei einem Auftritt in Nashville kurz nach dem Freispruch für den Angeklagten George Zimmerman, der Martin im vergangenen Jahr erschossen hatte. Dann stimmte Beyoncé den Refrain des Whitney-Houston-Hits „I will always Love You“ an.

Nur etwa eine halbe Stunde zuvor hatte ein Geschworenengericht in Florida Zimmerman vom Mordvorwurf freigesprochen. Der 29-jährige Angehörige einer Bürgerwehr habe in Notwehr gehandelt, als er den 17-jährigen unbewaffneten dunkelhäutigen Jugendlichen tötete. Die Staatsanwaltschaft hatte hingegen rassistische Motive vermutet.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare