+
Beyoncé hat an Trayvon Martin bei einem Konzert mit einer Schweigeminute gedacht.

Sängerin mit Schweigeminute

Nach Urteil: Beyoncé gedenkt Trayvon Martins

Nashville - Nach dem Freispruch im Fall Trayvon Martin hat US-Popstar Beyoncé bei einem Konzert des Opfers gedacht. Sie bat bei einem Auftritt um eine Schweigeminute.

Nach dem Freispruch im Fall Trayvon Martin hat US-Popstar Beyoncé bei einem Konzert des Opfers gedacht. „Ich bitte um einen Moment der Stille für Trayvon“, sagte die Sängerin bei einem Auftritt in Nashville kurz nach dem Freispruch für den Angeklagten George Zimmerman, der Martin im vergangenen Jahr erschossen hatte. Dann stimmte Beyoncé den Refrain des Whitney-Houston-Hits „I will always Love You“ an.

Nur etwa eine halbe Stunde zuvor hatte ein Geschworenengericht in Florida Zimmerman vom Mordvorwurf freigesprochen. Der 29-jährige Angehörige einer Bürgerwehr habe in Notwehr gehandelt, als er den 17-jährigen unbewaffneten dunkelhäutigen Jugendlichen tötete. Die Staatsanwaltschaft hatte hingegen rassistische Motive vermutet.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Modeschöpferin Laura Biagiotti gestorben
Große Trauer in Italien um Modeschöpferin Laura Biagiotti.
Modeschöpferin Laura Biagiotti gestorben
Zum Benefizdinner: Giovane Elber ist wieder dahoam
Zur Benefiz-Fashion-Dinner im Kempinski-Hotel Vier Jahreszeiten kommt alles, was Rang und Namen hat. Für einige der Prominenten lohnt sich der Abend auch finanziell.
Zum Benefizdinner: Giovane Elber ist wieder dahoam
Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Die Entenkinder hatten es offenbar eilig. Sie watschelten unbedarft über die Überholspur einer Autobahn. Weil dies zu gefährlichen Bremsmanövern bei Autofahrern führte, …
Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Der ehemalige US-Präsident kann ein paar Brocken Deutsch sprechen. Das stellte er bei seinem ersten Kirchentagsauftritt unter Beweis.
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch

Kommentare