+
Beyoncé hat an Trayvon Martin bei einem Konzert mit einer Schweigeminute gedacht.

Sängerin mit Schweigeminute

Nach Urteil: Beyoncé gedenkt Trayvon Martins

Nashville - Nach dem Freispruch im Fall Trayvon Martin hat US-Popstar Beyoncé bei einem Konzert des Opfers gedacht. Sie bat bei einem Auftritt um eine Schweigeminute.

Nach dem Freispruch im Fall Trayvon Martin hat US-Popstar Beyoncé bei einem Konzert des Opfers gedacht. „Ich bitte um einen Moment der Stille für Trayvon“, sagte die Sängerin bei einem Auftritt in Nashville kurz nach dem Freispruch für den Angeklagten George Zimmerman, der Martin im vergangenen Jahr erschossen hatte. Dann stimmte Beyoncé den Refrain des Whitney-Houston-Hits „I will always Love You“ an.

Nur etwa eine halbe Stunde zuvor hatte ein Geschworenengericht in Florida Zimmerman vom Mordvorwurf freigesprochen. Der 29-jährige Angehörige einer Bürgerwehr habe in Notwehr gehandelt, als er den 17-jährigen unbewaffneten dunkelhäutigen Jugendlichen tötete. Die Staatsanwaltschaft hatte hingegen rassistische Motive vermutet.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Krokodile, Piranhas, Fellchen: Ein riesiges neues Süßwasser-Aquarium und Vivarium in der Schweiz zeigt Tiere und Ökosysteme aus aller Welt.
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Jimmy Carter (93), George Bush Sen.(93), Bill Clinton (71), George W. Bush (71) und Barack Obama (56) nahmen gemeinsam an einem Benefizkonzert in College Station teil. …
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären
Als sie ihre Mathe-App entwickelten, gingen die Berliner Brüder Maxim und Raphael Nitsche noch zur Schule. Nun sind sie Anfang 20 und steigen ins internationale …
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären
Dortmunder Arzt baut Klinik in seiner Heimat Ghana
Der Orthopäde Samuel Okae will Gutes tun, und er weiß auch wie. Seit fünf Jahren baut der vierfache Familienvater ein Krankenhaus in seiner Heimat Ghana. Rund 200 000 …
Dortmunder Arzt baut Klinik in seiner Heimat Ghana

Kommentare