Nachbarschaftsplattform startet in Deutschland

Wien (dpa) - Vom Nachbarn einen Schraubenzieher leihen oder im Urlaub seine Pflanzen gießen? In vielen Städten ist das undenkbar geworden, die Bewohner eines Hauses kennen sich oft nicht.

Um das zu ändern, haben vier junge Österreicher im vergangenen Jahr in Wien die Online-Plattform "FragNebenan" gestartet. Im ersten Halbjahr 2016 soll das Projekt auch nach Berlin und Hamburg kommen. Ähnliche Nachbarschafts-Aktionen gab es bereits in mehreren Städten, in Berlin zum Beispiel das Start-Up Polly & Bob.

Auf "FragNebenan" können sich bislang nur die Einwohner von Wien zu Stammtischen verabreden, Empfehlungen für Ärzte in der Umgebung abgeben oder nach Küchengeräten fragen. Online in Kontakt zu treten falle oft leichter als an eine fremde Tür zu klopfen, sagt Mitbegründer Stefan Theißbacher. Mitte November hatte die kostenlose Plattform laut Theißbacher rund 18 500 Mitglieder.

FragNebenan

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Cher: Kann man mit 71 noch so ein knappes Outfit tragen?
Musiklegende Cher hat gerade ihren 71. Geburtstag gefeiert. Trotzdem stand die Sängerin in einem mega knappen Kostüm bei den Billboard Music Awards 2017 auf der Bühne …
Cher: Kann man mit 71 noch so ein knappes Outfit tragen?
Beyoncé zeigt ihren gewaltigen Babybauch 
Bald ist es soweit - dann wird Sängerin Beyoncé Zwillingsmama. Am Wochenende feierte die 35-Jährige eine riesige Baby-Fete und zeigte ihre gewaltige Kugel. 
Beyoncé zeigt ihren gewaltigen Babybauch 
Peter Maffay bekommt Buber-Rosenzweig-Medaille
Auch Musiker können wichtige Mahner gegen Antisemitismus und Rassismus sein. Jetzt wird Peter Maffay für sein Engagement ausgezeichnet.
Peter Maffay bekommt Buber-Rosenzweig-Medaille
Frisch verheiratet: Pippa und Ehemann flittern auf Südseeinsel
Die frisch verheiratete Pippa Middleton verbringt nach britischen Medienberichten ihre Flitterwochen mit Ehemann James Matthews auf einer luxuriösen Südseeinsel.
Frisch verheiratet: Pippa und Ehemann flittern auf Südseeinsel

Kommentare