+
Auch im dritten Teil der Reihe geht es im Museum drunter und drüber. Foto: 20th Century Fox

"Nachts im Museum": Letzter Teil mit Robin Williams

Berlin (dpa) - Fünf Jahre sind vergangen seit der letzten Nacht, die Ben Stiller als Aufseher im Museum verbringen durfte.

Nun kommt der dritte Teil der erfolgreichen "Nachts im Museum"-Serie in die Kinos. "Das geheimnisvolle Grabmal" soll den Abschluss der Reihe bilden. Nachtwächter Larry muss diesmal aus New York nach London reisen, um seine Museums-Freunde zu retten. Wieder mit dabei sind etwa Teddy Roosevelt, Attila der Hunne, der Römer Octavius und der Cowboy Jedediah.

Die magische Tafel, durch die sie nächtens zum Leben erweckt werden, droht ihre Kraft einzubüßen. In der Fortsetzung ist der diesen August gestorbene Robin Williams in seiner letzten Rolle auf der Leinwand zu sehen.

(Nachts im Museum - Das geheimnisvolle Grabmal, USA/Großbritannien 2014, 97 Min., FSK o.A., von Shawn Levy, mit Ben Stiller, Robin Williams, Owen Wilson)

Nachts im Museum - Das geheimnisvolle Grabmal

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Londoner Fettberg wird in Biodiesel umgewandelt
Er ist ein Monster aus Windeln, Feuchttüchern und hartem Kochfett. Jetzt gibt es eine "zweite Chance" für das unappetitliche Gebilde aus der Londoner Kanalisation.
Londoner Fettberg wird in Biodiesel umgewandelt
Warnung: Darum sollten Sie auf keinen Fall im Netz nach Avril Lavigne suchen
Avril Lavigne - dieser Name birgt Gefahr. Jedenfalls, wenn man den US-Softwarehersteller McAfee fragt.
Warnung: Darum sollten Sie auf keinen Fall im Netz nach Avril Lavigne suchen
Dieter Bohlen schwärmt von Bruce Darnell
Seit vielen Jahren sitzen Dieter Bohlen und Bruce Darnell Seite an Seite in der Jury der RTL-Castingshow "Das Supertalent". Seinen "Zwilling" lobt der Pop-Titan in den …
Dieter Bohlen schwärmt von Bruce Darnell
Sam Smith hat den Nervenkitzel vermisst
Es war in letzter Zeit still geworden um Sam Smith. Freunde und Familie standen für ihn im Vordergrund. Immer wieder aber sehnte sich der Sänger während seiner Auszeit …
Sam Smith hat den Nervenkitzel vermisst

Kommentare