+
Der schwedische Prinz Carl Philip und Prinzessin Sofia halten Prinz Alexander auf dem Arm.

Das schwedische Paar hat bereits einen Sohn 

Königlicher Nachwuchs: Carl Philip und Sofia erwarten zweites Kind

 Stockholm - Erfreuliche Nachrichten aus Schwedens Königshaus: Prinz Philip und Ehefrau Sofia erwarten ihr nächstes Kind! 

Schwedens Prinz Carl Philip (37) und seine Frau Sofia (32) erwarten ihr zweites Kind. Auf der Internetseite des Königshauses hieß es am Donnerstag: „Wir freuen uns, ein neues kleines Mitglied in unserer Familie willkommen zu heißen.“ 

Das Kind soll im September zur Welt kommen. Das Paar hat bereits einen Sohn. Der kleine Alexander wird im April ein Jahr alt. Carl Philip, der Sohn von König Carl XVI. Gustaf und Königin Silvia, steht an vierter Stelle der Thronfolge.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kate Upton überrascht bei Instagram: Model verrät süßes Geheimnis
Kate Upton wurde kürzlich vom Magazin Maxim zur „heißesten Frau der Welt“ gewählt. Jetzt gibt das schöne Curvey-Model auf Instagram preis: Sie ist schwanger.
Kate Upton überrascht bei Instagram: Model verrät süßes Geheimnis
Jenny Elvers postet neues Bild bei Instagram - und spaltet damit ihre Fans
„Zu dünn“ finden die einen, „du siehst Klasse aus“ sagen die anderen: Jenny Elvers neuer Instagram-Post aus dem Urlaub sorgt wieder für Gesprächsstoff.
Jenny Elvers postet neues Bild bei Instagram - und spaltet damit ihre Fans
Léa Linster über Kalorien und Glück
Die Sterneköchin aus Luxemburg spricht sich gegen Stress am Esstisch aus. Sich bei der Nahrungsaufnahme ständig zu mäßigen, sei sicher nicht gesund, sagt sie.
Léa Linster über Kalorien und Glück
Eine Kugel Wurst, bitte - Saarländer verkauft Lyoner-Eis
Eine reine Geschmackssache und nichts für Vegetarier: fleischfarbenes Eis mit Kräckern und Kräutern garniert. Ob sich die neuen salzigen Sorten auf Dauer durchsetzen?
Eine Kugel Wurst, bitte - Saarländer verkauft Lyoner-Eis

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.