Nachwuchs im Königshaus: Königin Beatrix ganz "aus dem Häuschen"

- Den Haag - Das niederländische Thronfolgerpaar erwartet im Januar seinen ersten Nachwuchs. Kronprinz Willem-Alexander (36) und Prinzessin Máxima (32) haben dies freudestrahlend in Den Haag bekannt gemacht. Der älteste Sohn von Königin Beatrix und die aus Argentinien stammende Blondine hatten im Februar 2002 in Amsterdam geheiratet. Die Königin sei "total aus dem Häuschen" gewesen, als ihr die beiden die lang erwartete Nachricht überbrachten, schilderte der Prinz.

<P>"Uns ist egal, ob es ein Junge oder ein Mädchen wird, Hauptsache es ist gesund", sagte das Paar vor Journalisten in Den Haag. In Ultraschallaufnahmen hätten sie den Nachwuchs bereits betrachtet, sich aber absichtlich nicht für das Geschlecht des Kindes interessiert. Fast drei Monate lang sei sie von Übelkeit geplagt und müde gewesen, berichtete die werdende Mutter. Jetzt aber sei sie froh und körperlich völlig gesund.</P><P>Königin Beatrix wird damit zum zweiten Mal Großmutter. Ihr jüngerer Sohn Constantijn hat mit Prinzessin Laurentien bereits eine Tochter. Auch die Eltern der Prinzessin hätten sich riesig gefreut, teilte der Hof mit.</P><P>In der Thronfolge wird der Sprössling des Kronprinzen-Paares die zweite Stelle hinter seinem Vater einnehmen. Wann Prinz Willem- Alexander seiner Mutter auf den Thron folgt, steht noch nicht fest. Die Monarchin, die auch Staatsoberhaupt der Niederlande ist, hat bisher lediglich zu erkennen gegeben, dass sie ihrem Sohn und dessen Familie möglichst einige Zeit des ungestörten Zusammenlebens gönnen möchte, ehe der Prinz König wird. Auch Königin Juliana, ihre jetzt 94 Jahre alte Mutter, habe ihr seinerzeit diese Ruhe gegönnt.</P><P>Die bereits mit Spannung erwartete Nachricht von der Schwangerschaft der Prinzessin ist im ganzen Land mit Begeisterung aufgenommen worden. "Wir sind schwanger", zitierte das "Algemeen Dagblad" auf der Titelseite das fröhlich lachende Paar. "Wir sind so glücklich", titelte "De Telegraaf". Auch die anderen Zeitungen trugen dem freudigen Ereignis im Königshaus mit Sonderseiten und vielen Bildern Rechnung. Hersteller von Kindernahrung und Kinderwagen boten in großen Anzeigen ihre Dienste als künftige Hoflieferanten an.</P><P>In Funk und Fernsehen wurde auch auf frühere freudige Ereignisse vergangener Jahrzehnte im Königshaus Oranien-Nassau verwiesen. Dabei erklang auch die Stimme des im vorigen Herbst gestorbenen Ehemanns von Königin Beatrix, Prinz Claus. Der aus Deutschland stammende Prinz hatte seinerzeit in fehlerfreiem Niederländisch mit deutlich vernehmbarem Stolz die Geburt von Willem-Alexander verkündet.</P><P>Vorerst wohnen Prinz Willem-Alexander und Prinzessin Máxima weiter neben dem Königspalast Noordeinde in Den Haag. Nach Umbauarbeiten werden sie aber im Herbst in das Landgut De Horsten in Wassenaar, westlich von Den Haag, umziehen.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare