+
Herzlichen Glückwunsch, Nana!

Nana Mouskouri feiert Geburtstag

Die weiße Rose aus Athen wird 80

München - Mit über 250 Millionen verkauften Tonträgern ist sie nach US-Rockstar Madonna die weltweit erfolgreichste Musikerin. Jetzt wird Nana Mouskouri 80 Jahre alt.

Eigentlich hatte sie mit der Bühne abgeschlossen, doch nun feiert sie sogar ihren 80. Geburtstag mit einem Konzert: Nicht etwa in ihrer griechischen Heimat, nein, in Hamburg begeht Nana Mouskouri am Montag in der dortigen Laeiszhalle ihren Ehrentag. Deutschland hat eine ganz besondere Bedeutung für die Sängerin.

Bei "Spiegel online" schilderte Mouskouri kürzlich, wie sie nur wenige Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland ein Star wurde und dabei auch ihre vom Krieg geprägte eigene negative Meinung über die Deutschen korrigierte. "In Deutschland schlug mir eine Sympathie entgegen, die unbeschreiblich war. Ich konnte gar nicht anders, als mein Geschichtsbild zu revidieren. Die Deutschen liebten mich - und ich begann sie auch zu lieben."

Dies war Anfang der 1960er Jahre. Zu dieser Zeit hatte die am 13. Oktober 1934 auf Kreta geborene Mouskouri eine umfassende Gesangsausbildung hinter sich. Mit 15 Jahren ging Mouskouri an das Hellenische Konservatorium in Athen und studierte dort acht Jahre klassischen Gesang, Klavier und Harmonielehre.

Einen Abschluss schaffte Mouskouri aber nicht. Die Sängerin erkor die schwarze Jazzlegende Ella Fitzgerald zu ihrem Vorbild - doch das Konservatorium teilte diese Vorliebe für den Jazz nicht und entließ die junge Sängerin. Was in Deutschland lange unbekannt war: Mouskouri ging neben ihrer Schlager-Karriere auch immer ihre Jazz-Leidenschaft nach. In Athen sang sie zuerst in einer kleinen Jazz-Band.

Ein 1962 mit Quincy Jones aufgenommenes Jazz-Album verschaffte ihr in den USA einen Namen und öffnete viele Türen, etwa zur Zusammenarbeit mit Harry Belafonte, Bob Dylan oder Leonard Cohen. In Deutschland wurde dieses Album nach der Wiederveröffentlichung 1999 ein Erfolg.

Für die erste Bekanntheit Mouskouris in Europa sorgte aber der Komponist Manos Hadjidakis, der von ihrer Stimme begeistert war und fortan Schlager für sie schrieb. 1958 erschien ihre erste Single, 1961 sang sie für einen Dokumentarfilm über Griechenland mit dem Titel "Traumland der Sehnsucht" ihre ersten fünf deutschsprachigen Lieder ein.

Zu diesem Erstlingswerk gehörte schon die "Weißen Rosen aus Athen", die Mouskouri seitdem seit über fünfzig Jahren praktisch überall hin begleiten und zum mit Abstand erfolgreichsten ihrer über 1550 Lieder werden sollten. Von Anfang an sang die siebensprachige Mouskouri das Lied auch in verschiedenen Sprachen.

In Deutschland verkaufte sich die Single binnen sechs Monaten mehr als eineinhalb Millionen Mal. Damit hatte Mouskouri ihren musikalischen Stempel - und optisch gab sie sich selbst ihr Markenzeichen. Als die "Hellas-Tochter mit der Hornbrille" beschrieb sie schon die "Bravo" 1961. Gegen den Rat ihrer Manager hatte sich Mouskouri für die markante Brille entschieden, mehr als hundert Modelle besitzt sie heute.

Ein gewisser Spleen ist das, so, wie auch eine gewisse Divenhaftigkeit nicht zu leugnen ist. Als junge Künstlerin machte sie sich um zwei Jahre jünger und gab zu Beginn ihrer Karriere 1936 als ihr Geburtsjahr an. Und als reife Künstlerin kokettierte sie mit dem Abschied. Nach einer mäßig erfolgreichen Legislaturperiode für die griechischen Konservativen im Europaparlament von 1994 bis 1999 kündigte die in zweiter Ehe verheiratete Mutter von zwei Kindern schon 2004 mit 70 Jahren den Rückzug ins Private an.

Doch die Abschiedstournee dehnte sie dann vier Jahre aus, um 2012 erneut auf Tournee zu gehen und jetzt in diesem Jahr ihre "Happy Birthday Tour" zu beginnen. Bis Mitte nächsten Jahres gibt Mouskouri rund um den Globus Konzerte. "Die Bühne ist meine Welt", sagt sie inzwischen.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Robert Atzorn gibt "Nord Nord Mord" auf
Krimis laufen in Deutschland fast immer gut. Aber für Robert Atzorn ist jetzt trotzdem Schluss.
Robert Atzorn gibt "Nord Nord Mord" auf
Verblüffendes Geständnis: Ex-Nanny hatte dauernd Sex mit Mel B.
Erst im März hatte sich Ex-Spice-Girl Mel B. von ihrem Mann Stephen Belafonte geschieden. Ihr Grund: Er soll sie über Jahre hinweg mit der Nanny betrogen haben. Doch was …
Verblüffendes Geständnis: Ex-Nanny hatte dauernd Sex mit Mel B.
Guido Cantz prahlt nach Quizsendungen mit seinem Wissen
Mit "Verstehen Sie Spaß?" moderiert Guido Cantz seit 2010 erfolgreich durch den Abend. In seiner neuen Show mixt er nun Fernweh mit Allgemeinbildung.
Guido Cantz prahlt nach Quizsendungen mit seinem Wissen
Neue Missbrauchsvorwürfe gegen Filmemacher Roman Polanski
Gegen Starregisseur Roman Polanski werden neue Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs einer Minderjährigen laut: Eine Frau warf dem Filmemacher vor, sie 1973 als 16-Jährige …
Neue Missbrauchsvorwürfe gegen Filmemacher Roman Polanski

Kommentare