Naomi Campbell mit eigener Show auf der Londoner Modewoche

London - Das britische Top-Model Naomi Campbell (37) schickt Kolleginnen für einen guten Zweck über den Laufsteg: Mit Erlösen der Show "Fashion for Relief" wolle sie Menschen in jenen Regionen Englands unterstützen, die im Sommer von einer Flut besonders schwer betroffen waren. Bei der Hochwasserkatastrophe waren Schäden in Höhe von umgerechnet 4,4 Milliarden Euro entstanden.

"Wir wollten auf unsere eigene Weise den Menschen helfen, die von den schrecklichen Fluten getroffen wurden", sagte die aus London stammende Campbell am Dienstag dem Sender BBC. Sie konnte für die Show auch Top-Model Kate Moss (33) gewinnen: "Ich habe mir Kate geschnappt, sie wird die Designerin sein."

Die Show, für die Campbell auch das australische Ex-Model Elle Macpherson (44) engagiert hat, soll am Donnerstag, dem letzten Tag der Londoner Modewoche, über die Bühne gehen. Ein Ticket für einen Platz in der ersten Reihe kostet umgerechnet rund 1100 Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Cher: Kann man mit 71 noch so ein knappes Outfit tragen?
Musiklegende Cher hat gerade ihren 71. Geburtstag gefeiert. Trotzdem stand die Sängerin in einem mega knappen Kostüm bei den Billboard Music Awards 2017 auf der Bühne …
Cher: Kann man mit 71 noch so ein knappes Outfit tragen?
Beyoncé zeigt ihren gewaltigen Babybauch 
Bald ist es soweit - dann wird Sängerin Beyoncé Zwillingsmama. Am Wochenende feierte die 35-Jährige eine riesige Baby-Fete und zeigte ihre gewaltige Kugel. 
Beyoncé zeigt ihren gewaltigen Babybauch 
Peter Maffay bekommt Buber-Rosenzweig-Medaille
Auch Musiker können wichtige Mahner gegen Antisemitismus und Rassismus sein. Jetzt wird Peter Maffay für sein Engagement ausgezeichnet.
Peter Maffay bekommt Buber-Rosenzweig-Medaille
Frisch verheiratet: Pippa und Ehemann flittern auf Südseeinsel
Die frisch verheiratete Pippa Middleton verbringt nach britischen Medienberichten ihre Flitterwochen mit Ehemann James Matthews auf einer luxuriösen Südseeinsel.
Frisch verheiratet: Pippa und Ehemann flittern auf Südseeinsel

Kommentare