Naomi Campbell festgenommen: Körperverletzung

- New York - Supermodel Naomi Campbell (35) ist in ihrer Wohnung in New York wegen Körperverletzung festgenommen worden. Sie soll ihre Haushälterin am Kopf verletzt haben. Die 41-jährige Frau musste wegen einer Platzwunde im Krankenhaus behandelt werden, bestätigte die New Yorker Polizei.

Campbell wurde in Handschellen abgeführt. Nach Berichten der US-Presse drohen ihr bis zu sieben Jahre Haft, wenn sie schuldig gesprochen werden sollte. Campbell blieb etwa sieben Stunden in Polizeigewahrsam und wurde dann gleich zu einem Gericht weitergefahren, wo sie in einer Vorverhandlung auf nicht schuldig plädierte. Danach wurde sie wieder auf freien Fuß gesetzt. Vor der Presse sagte sie: "Die Polizei ist wirklich nett zu mir gewesen."

Die Haushälterin war am Donnerstagmorgen "von einem Objekt" mit voller Wucht am Hinterkopf getroffen worden, sagte ein Sprecher der New Yorker Polizeibehörde. Angeblich war es ein Taschencomputer. Das Krankenhaus in Manhattan, in dem die Frau mit vier Stichen genäht wurde, verständigte die Polizei, die Campbell in ihrer New Yorker Luxuswohnung festnahm. Die Handschellen verbarg sie unter einem weißen Pelz-Poncho. "Sie hat von ihren Leuten verlangt zu lügen, zu sagen, dass die Haushälterin gestolpert wäre und sich dabei den Kopf aufgeschlagen hätte", sagte schrieb die Zeitung "Daily News" unter Berufung auf eine Polizeiquelle. "Das Personal hat Angst vor ihr."

An den Vorwürfen sei nichts dran, beteuerte Campbell. Die Haushälterin wolle sich nur dafür rächen, dass sie entlassen worden sei, weil sie gestohlen habe. Nach Zeitungsberichten konnte Campbell eine Jeans nicht finden und beschuldigte die aus Südamerika stammende Bedienstete daraufhin, die Hose gestohlen zu haben. "Wir glauben, das ist ein Fall von Vergeltung", sagte eine Sprecherin des Models. "Wir sind zuversichtlich, dass die Gerichte das ebenso sehen." Der Fall soll Ende Juni weiter verhandelt werden.

Die gebürtige Londonerin Campbell ist bekannt für ihre unkontrollierten Wutausbrüche. Im Jahr 2000 bekannte sie sich vor einem Gericht in Kanada schuldig, ihre persönliche Assistentin Georgina Galani mit einem Telefon auf den Kopf geschlagen zu haben. Ein Aufenthalt in einer US-Klinik für Ärgermanagement schien nicht geholfen zu haben: Drei Jahre später warf sie ein Telefon nach ihrer Assistentin Simone Craig. Auch die verklagte sie. Eine weitere Assistentin, Amie Castaldo, behauptet ebenfalls, von Campbell angegriffen worden zu sein: "Sie misshandelt Menschen, jemand muss sie stoppen", sagte sie der "Daily News".

Campbell macht ihre Kindheit für ihr Verhalten verantwortlich. Der Vater hatte die Familie verlassen, und ihre Mutter war oft nicht zu Hause, weil sie viel arbeitete, um ihrer Tochter Gesangsstunden, Ballett- und Theaterunterricht zu finanzieren. "Ich habe meinen Ärger nicht immer zum richtigen Zeitpunkt gezeigt. Das hat tiefere Gründe, und die liegen meiner Meinung nach in Unsicherheit und Einsamkeit", sagte sie einmal in einem TV-Interview.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das klassische Schönheitsideal 90-60-90 wankt
"Und Germany's Next Topmodel ist..." - bereits zum zwölften Mal kürt Heidi Klum am Donnerstagabend die Gewinnerin ihrer Erfolgs-Castingshow. Doch das …
Das klassische Schönheitsideal 90-60-90 wankt
Heinrich Popow steigt bei "Let's Dance" aus
Gerade noch schaffte er es knapp in die nächste Runde, jetzt muss Heinrich Popow "Let's Dance" doch verlassen. Ein anderes Tanzpaar bekommt dafür eine zweite Chance.
Heinrich Popow steigt bei "Let's Dance" aus
„Nix drin“: So böse parodiert Carolin Kebekus Bibis Flop-Song
München - Nur wenige Wochen nach der Veröffentlichung ihres Songs „How it is“ wird Bianca Heinicke noch immer mit Spott und Hohn überschüttet - diesmal tobte sich …
„Nix drin“: So böse parodiert Carolin Kebekus Bibis Flop-Song
Beth Ditto möchte unbedingt ein Baby
Ihr Leben als Rockstar ist nicht unbedingt kinderfreundlich. Trotzdem möchte Beth Ditto (35) nicht auf Nachwuchs verzichten.
Beth Ditto möchte unbedingt ein Baby

Kommentare