Naomi Campbell von früherer Assistentin verklagt

- New York - Das britische Supermodel Naomi Campbell (33) wird von ihrer früheren Assistentin auf Schadenersatz verklagt, weil sie diese angeblich während eines Wutanfalls in Beverly Hills vor zwei Jahren geschlagen und ein Telefon nach ihr geworfen haben soll. Simone Craig (29) behauptet außerdem, Campbell habe sie an beiden Armen gepackt und auf eine Couch geworfen.

Das Model soll Craig nicht aus dem Raum gelassen und sie angefaucht haben: "Du bleibst da und machst deinen Job", heißt es in der Tageszeitung "The Star Ledger". Ein Anwalt Campbells sagte, seine Klientin bestreite alle Vorwürfe. Im Februar 2000 hatte sich Campbell in Toronto in einem ähnlichen Fall für schuldig erklärt. Während der Dreharbeiten zu einem Film zwei Jahre zuvor hatte sie ihre Assistentin Georgina Galanis geschlagen. Campbell zeigte Reue und wurde ohne Strafe entlassen. Wieviel die außergerichtliche Einigung sie gekostet hatte, wurde nicht bekannt.<BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ist diese Frau Dalís Tochter oder eine Hochstaplerin? 
Hat der legendäre Maler Salvador Dalí eine Tochter? 30 Jahre nach seinem Tod soll diese Frage nun geklärt werden. Ein historischer Moment in Spanien.
Ist diese Frau Dalís Tochter oder eine Hochstaplerin? 
Schwesta Ewa jammert nach acht Monaten U-Haft: Ich brauche Sex
Skandal-Rapperin Schwesta Ewa war acht Monate in Untersuchungshaft. Jetzt ist die 32-Jährige auf freiem Fuß und erregt in den sozialen Netzwerken mit einem Clip gleich …
Schwesta Ewa jammert nach acht Monaten U-Haft: Ich brauche Sex
Pamela Anderson: Ist sie mit diesem Fußballstar zusammen?
Neue Liebes-Gerüchte um Pamela Anderson (49) kochen hoch. Zwischen der Ex-“Baywatch“-Star und einem 18 Jahre jüngeren Fußballstar soll etwas laufen. 
Pamela Anderson: Ist sie mit diesem Fußballstar zusammen?
Britische Staatsausgaben für Queen werden beinahe verdoppelt
In den nächsten Jahren kommt die Britische Königin den Steuerzahler einiges zu kosten. Die Ausgaben des Staates werden sich beinahe verdoppeln.
Britische Staatsausgaben für Queen werden beinahe verdoppelt

Kommentare