Naomi Campbell gibt Angriff auf Polizisten zu

Naomi Campbell (38) hat vor einem britischen Gericht zugegeben, am Flughafen Heathrow zwei Polizisten angegriffen und beleidigt zu haben. Die Anklage vor dem Gericht in Uxbridge im Westen Londons wirft ihr vor, sie habe im vergangenen April nach den Polizisten getreten und gespuckt.

Außerdem habe sie die Beamten und die Flugzeugcrew beleidigt und bedroht. Auslöser des Wutanfalls war der Streit um einen Koffer, der im Gepäckchaos am damals neu eröffneten Terminal 5 verloren gegangen war. Campbell wollte ursprünglich mit einer Maschine der Britisch Airways nach Los Angeles fliegen, war wegen ihres Benehmens jedoch des Flugzeugs verwiesen worden. Die Fluglinie erklärte kurz darauf, sie wolle Campbell nicht mehr an Bord ihrer Maschinen lassen.

Das Supermodel ist schon öfter wegen unkontrollierter Wutanfälle und Gewalt gegen Mitarbeiter mit dem Gesetz in Konflikt gekommen. Ihr drohen jetzt bis zu sechs Monate Haft oder eine Geldstrafe von bis zu 5000 Pfund (rund 6300 Euro) für jeden der sechs Anklagepunkte.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Bei den Einschaltquoten liegt das ZDF oftmals vorne. Am Freitagabend holte sich jedoch die ARD den Sieg. Diesen verdankt der Sender seiner Komödie mit Saskia Vester.
"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
US-Präsident Donald Trump hat sehr viele Gegner. Einige von ihnen können das Ende seiner Amtszeit kaum abwarten. Deswegen haben sie in New York ein große Digitaluhr …
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Der dritte Teil der Schulkomödie "Fack ju Göhte" kommt bald in die Kinos. Neu dabei ist die Schauspielering Sandra Hüller. Für sie stellte die Rolle einer Lehrerin eine …
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben
Seit langem fordern die öffentlich-rechtlichen Sender mehr Spielraum im Internet. Die Ministerpräsidenten wollen das nun möglich machen. Gleichzeitig fordern sie von ARD …
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion