Naomi Campbell mischt Londoner Flughafen auf

London - Naomi Campbell (37) hat ihrem Ruf als aufbrausende Diva wieder alle Ehre gemacht. Wie der "Mirror" in seiner Onlineausgabe berichtet, bekam Campbell auf dem Londoner Flughafen Heathrow einen Tobsuchtsanfall, nachdem sie ihren Flug nach New York verpasst hatte.

Campbell war erst 11 Minuten vor Abflug eingetroffen - für das Bodenpersonal zu spät, um sie noch mit Gepäck an Bord zu lassen. Wenn sie erlaube, dass das Gepäck nachgeschickt würde, könne sie selbst noch mitfliegen, lautete der Kompromissvorschlag. Campbell lehnte lautstark ab: "Sie machen Witze. Sie verlieren dauernd Gepäck, ich traue Ihnen nicht in einer Million Jahren."

Anschließend brach die Catwalk-Königin in eine Schimpfkanonade aus: "Ich kann nicht glauben, dass Sie MICH nicht in die Maschine lassen. Was soll das? Mit wem muss ich sprechen?" Das Angebot, einen späteren Flug zu nehmen, lehnte Campbell wutschnaubend ab und verließ Heathrow.

Ihre Sprecherin lehnte jeden Kommentar zu dem Vorfall ab, weil sich Campell noch auf dem Flug befinde. Inzwischen dürfte das Supermodel allerdings in New York eingetroffen sein. (dpa)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Taschenliebe zwischen Manie und Verzicht
Die Beziehung zu Taschen ist so vielfältig wie das Angebot und nicht nur für Männer ein Mysterium. Auch "Taschenliebe" gibt keine Antworten, aber enthält viele …
Taschenliebe zwischen Manie und Verzicht
Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Seit über zehn Jahren verzaubert Shakira ihre Fans mit ihrer unverwechselbaren Stimme. Doch offenbar stand ihre Karriere kurz vor dem aus - und das aus durchaus …
Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Krokodile, Piranhas, Fellchen: Ein riesiges neues Süßwasser-Aquarium und Vivarium in der Schweiz zeigt Tiere und Ökosysteme aus aller Welt.
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Jimmy Carter (93), George Bush Sen.(93), Bill Clinton (71), George W. Bush (71) und Barack Obama (56) nahmen gemeinsam an einem Benefizkonzert in College Station teil. …
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer

Kommentare