+
Wenn Supermodel Naomi Campbell (39) nicht gerade ihre Angestellten verprügelt, hat sie ein gutes Herz. Das hat sie einmal mehr unter Beweis gestellt.

Naomi Campbell will "die Welt verbessern"

New York - Wenn Supermodel Naomi Campbell (39) nicht gerade ihre Angestellten verprügelt, hat sie ein gutes Herz. Das hat sie einmal mehr unter Beweis gestellt.

Sie wolle in Kürze in das von einem Erdbeben stark zerstörte Haiti fliegen, um sich ein Bild von der Katastrophe zu machen kündigte sie laut Medienberichten an. “Ich bin jemand, der die Welt, in der wir leben, verbessern möchte, sagte sie laut “New York Daily News“. Sie plane sich der Hilfsorganisation “White Ribbon“ anzuschließen, die von Sarah Brown, der Frau des britischen Premier Gordon Brown, ins Leben gerufen wurde.

Stars und ihre früheren Berufe

Popstars und ihre früheren Berufe: Trucker, Tankwart, Totengräber

“Ich werde dort nach Ostern sein, um aus erster Hand die Arbeit von White Ribbon für die Mädchen und Frauen zu sehen, vor allem für die 37 000 schwangere Frauen, die besonders großen Risiken ausgesetzt sind“, so Campbell. Ihre eigene Organisation Fashion for Relief hat mehr als 1,5 Millionen Dollar (1,1 Millionen Euro) für Frauen und Kindern in Haiti gesammelt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Der Hamburger TV-Koch hat sich beim Training einen Muskelfaserriss mit Einblutung im Oberschenkel zugezogen. Er ist sich aber sicher, bald wieder fit zu sein.
Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Was für ein heißer Anblick. Auf Ibiza lässt es sich YouTuberin Bibi mit ihrem Freund Julian gerade gutgehen. Und zeigt sich dabei in einem äußerst raffinierten …
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Die Band Fury In The Slaughterhouse feiern dieses Jahr ihr 30. Bandjubiläum. Jetzt sind sie bei uns im Interview.
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?

Kommentare