+
Naomi Campbell arbeitet seit 27 Jahren in der Modebranche.

Naomi Campbell will mehr dunkelhäutige Models

London - Naomi Campbell, dunkelhäutiges Supermodel, wünscht sich mehr farbige Frauen auf dem Laufsteg. Sie beklagt, dass schwarze Models marginalisiert werden.

In ihrer großen Model-Zeit in den 1980er und 1990er Jahren habe es mehr schwarze Models gegeben - heute würden sie von der Modebranche marginalisiert, beklagte die Britin in einem Interview des „Guardian“ (Samstag). „Ich fühle mich sehr verantwortlich für junge, farbige Models“, sagte sie der Zeitung. „Ich tue, was ich kann, um mich für sie einzusetzen“, betonte Campbell. „Aber es ist enttäuschend.“

Sie arbeite seit 27 Jahren in der Modebranche, sagte die 43-Jährige. „Und es ist nichts besser geworden - das ist schockierend.“ Laut „Guardian“ will Campbell mit der dunkelhäutigen Model-Legende Iman (58) und dem früheren Mannequin und Mode-Agentin Bethann Hardison eine Initiative gründen.

Naomi Campbell zählt auch zu den Unterstützern des ersten schwarzen Präsident von Südafrika nach Abschaffung der Apartheid, Nelson Mandela. Sie habe täglich Kontakt und bete für den schwer kranken Friedensnobelpreisträger, sagte sie der Zeitung. „Ich bin so glücklich, dass ich ihn kenne, und ich frage mich immer, warum ausgerechnet einen solch großartigen Mann kennenlernen durfte“, sagte sie.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was Kate wohl dazu sagt? So sieht Prinz William nicht mehr aus!
Prinz William erregt Aufsehen. Im neuen Look präsentierte sich der 35-Jährige am Donnerstag beim Besuch eines Kinderkrankenhauses in London.
Was Kate wohl dazu sagt? So sieht Prinz William nicht mehr aus!
20 Jahre Lottofee: Franziska Reichenbacher feiert Jubiläum
Die Ziehung der Lottozahlen und Franziska Reichenbacher - das ist seit 20 Jahren untrennbar. Ob die Lottofee auch selbst spielt, das verriet sie in einem Interview.
20 Jahre Lottofee: Franziska Reichenbacher feiert Jubiläum
Schauspielerin Lupita Nyong'o schreibt Kinderbuch
Mit dem Slakvendrama "12 Years a Slave" ist Lupita Nyong'o der Durchbruch gelungen. Jetzt hat sich die Schauspielerin als Schriftstellerin versucht.
Schauspielerin Lupita Nyong'o schreibt Kinderbuch
Robert Redford: #MeToo-Kampagne ist Wendepunkt für Hollywood
Die #MeToo-Kampagne gegen sexuelle Belästigung sorgt nach Einschätzung von Hollywoodstar Robert Redford für einen grundlegenden Bewusstseinswandel in Filmgeschäft.
Robert Redford: #MeToo-Kampagne ist Wendepunkt für Hollywood

Kommentare