+
Natascha Ochsenknecht und Umut Kekilli haben sich bei verlobt.

Natascha Ochsenknecht: Verlobung bei McDonald's

München - Mit Uwe Ochsenknecht liegt Natascha seit drei Jahren im Scheidungs-Clinch. Jetzt will die 47-Jährige ihren 20 Jahre jüngeren Freund Umut Kekilli heiraten. Die Verlobung feierten die beiden bei McDonald's.

Natascha Ochsenknecht hat ihre Verlobung mit dem Fußballer Umut Kekilli an einem außergewöhnlichen Ort gefeiert. „Wir haben uns vor Kurzem mit Ringen verlobt, das mit dem gleichen Tattoo besiegelt und anschließend bei McDonald's auf dem Parkplatz gefeiert“, sagte Kekilli dem Magazin „Bunte“ laut einem Vorabbericht. „Ich möchte mein Leben lang mit Natascha zusammenbleiben“, sagte der Fußballspieler.

Ochsenknecht fühlt sich durch den 28-jährigen Kekilli wieder begehrt: „Ich war schon fast verhärmt und fühlte mich nach langer Zeit wieder wie eine begehrte Frau“, sagte sie. Die 47-Jährige hatte sich vor drei Jahren von ihrem Mann, dem Schauspieler Uwe Ochsenknecht, getrennt.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das "Unwort des Jahres" 2017 heißt "alternative Fakten"
Auf "Gutmensch" und "Volksverräter" folgen "alternative Fakten": Mit dem "Unwort des Jahres" soll die Sensibilität für Sprache gefördert werden. Dabei werden Begriffe …
Das "Unwort des Jahres" 2017 heißt "alternative Fakten"
Meditieren vor Monet - Trend zu Yoga im Museum
Ist das noch Yoga oder schon Kunst? Immer mehr Museen laden inzwischen Yogis in ihre Ausstellungsräume. Meditation vor Monet, Sonnengruß vor Dalí - macht das Sinn?
Meditieren vor Monet - Trend zu Yoga im Museum
Sharon Stone lacht bei Frage nach sexueller Belästigung
Ins Detail ging Sharon Stone nicht, ihre Reaktion auf die Frage nach sexueller Belästigung lässt aber eigentlich kaum einen Spielraum zu.
Sharon Stone lacht bei Frage nach sexueller Belästigung
Frage nach sexueller Belästigung: Sharon Stones Reaktion spricht Bände
„Ich habe alles gesehen“: Das ist Sharon Stones Antwort auf die Frage, ob sie schon einmal sexuell belästigt worden sei.
Frage nach sexueller Belästigung: Sharon Stones Reaktion spricht Bände

Kommentare