+
Nazan Eckes ist Tochter türkischer Einwanderer.

"Kann es nicht glauben"

Nazan Eckes schockiert Gewalt in Istanbul

Berlin - Die deutsch-türkische Moderatorin Nazan Eckes (37) ist schockiert über das brutale Vorgehen gegen die Demonstranten in Istanbul.

„Man kann sich vorstellen, dass das für mich natürlich grausam ist“, sagte sie der Nachrichtenagentur dpa am Sonntag. „Es erschüttert mich extrem und es macht mich gleichzeitig unglaublich traurig.“

Situation in Istanbul eskaliert: Verletzte nach Tränengas-Einsatz

Situation in Istanbul eskaliert: Verletzte nach Tränengas-Einsatz

Sie habe nie gedacht, dass die Regierung die gewaltsame Räumung des Gezi-Parks ernsthaft durchziehe, sagte die Moderatorin der RTL-Show „Deutschland sucht den Superstar“. Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan heuchele den Menschen offensichtlich demokratische Rechte vor, sagte Eckes. „Ich kann nicht glauben, dass das alles in der Türkei passiert und ich kann nicht glauben, dass das diese Entwicklung angenommen hat.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

3. Weltmeisterschaft im Treppenlaufen
Der beste Mann läuft langsamer als im vergangenen Jahr, die schnellste Frau verbessert ihre Zeit. Eine Qual ist es allemal. Nach dem Treppenläufer-Marathon heißt es …
3. Weltmeisterschaft im Treppenlaufen
Soraya Kohlmann aus Leipzig ist die neue "Miss Germany"
Eine Schülerin aus Sachsen ist die strahlende Siegerin: Soraya Kohlmann wird neue "Miss Germany". Auf dem Laufsteg macht die 18-Jährige eine gute Figur. Doch sie hat nun …
Soraya Kohlmann aus Leipzig ist die neue "Miss Germany"
Sandra Hüller versteht Unternehmensberater jetzt besser
Sandra Hüller spielt in "Toni Erdmann" eine ehrgeizige Unternehmensberaterin. Dabei hat die Schauspielerin neue Einblicke in die Finanzwelt erhalten.
Sandra Hüller versteht Unternehmensberater jetzt besser
Schauspieler Jo Weil freut sich über das Älterwerden
Viele hadern mit ihrem Alter. Nicht so Jo Weil, der sich auf seinen 40. Geburtstag freut und eine große Party plant
Schauspieler Jo Weil freut sich über das Älterwerden

Kommentare