+
Der Dalai Lama trauert um seinen Neffen

Neffe von Dalai Lama bei Unfall getötet

Palm Coast/USA - Bei einem Unfall in Florida ist der Neffe des Dalai Lamas getötet worden. Er wurde bei einem "Walk for Tibet" für die Unabhängigkeit des Gebiets von einem Geländewagen erfasst.

Nach Polizeiangaben wurde der 45-jährige Jigme K. Norbu am Montagabend am Rand einer Fernstraße von einem Geländewagen erfasst.

Der Webseite www.ambassadorforworldpeace.org zufolge nahm Norbu an einem “Walk for Tibet“ über 480 Kilometer teil, der auf das tibetische Streben nach Unabhängigkeit von China aufmerksam machen sollte.

An ähnlichen Märschen nahm Norbu bereits in der Vergangenheit teil. Der Getötete lebte im US-Staat Indiana und war der Sohn des verstorbenen Bruders des Dalai Lamas, Taktser Rinpoche.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers: Ehe-Aus
Nach acht gemeinsamen Jahren folgt jetzt offenbar das Aus: „Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers soll sich nach einem Medienbericht von ihrem Mann Andreas Pfaff getrennt …
„Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers: Ehe-Aus
Schwangere Herzogin Kate tanzt mit Paddington Bär
Die britische Herzogin Kate (35) hat am Montag spontan einen Tanz im Bahnhof Paddington Station in London aufgeführt. Eine Überraschung. Viele Termine hatte Kate in den …
Schwangere Herzogin Kate tanzt mit Paddington Bär
Roberto Blanco erzählt von der Seele und erntet Kritik
Roberto Blanco hat noch nie ein Geheimnis aus seinem Privatleben gemacht. Auch in seiner Autobiografie erzählt er offen. Kritik dafür gibt es vor allem von einer Seite.
Roberto Blanco erzählt von der Seele und erntet Kritik
Lotto-"Dreier" macht Spieler zum Millionär
Weniger ist mehr: Drei Richtige können manchmal schon den Millionär machen.
Lotto-"Dreier" macht Spieler zum Millionär

Kommentare