+
Neil Diamond macht seinen Fans kurz vor seinem 70. Geburtstag ein ganz besonderes Geschenk: Er nimmt eine Platte mit seinen Lieblingssongs von anderen Künstlern auf.

Neil Diamond: Lieblingslieder für seine Fans

New York - Neil Diamond macht seinen Fans kurz vor seinem 70. Geburtstag ein ganz besonderes Geschenk: Er nimmt eine Platte mit seinen Lieblingssongs von anderen Künstlern auf. Welche Stars es auf die Platte schaffen:

Neil Diamond hat in seiner 50-jährigen Musikkarriere weltweit mehr als 128 Millionen Alben verkauft. Auch sein letztes Studioalbum “Home Before Dark“ eroberte 2008 die US-Charts. Kurz vor seinem 70. Geburtstag macht er sich selbst und seinen Fans nun ein ganz besonderes Geschenk: Der neue Longplayer “Dreams“ enthält seine 15 Lieblingssongs, fast allesamt aus der Feder anderer Komponisten. “Du weißt nie, wie lange du noch hast, und viele dieser Songs warten schon seit vierzig Jahren darauf, dass ich sie aufnehme“, erklärte Diamond.

Zur Brust genommen hat er sich unter anderem Klassiker von den Beatles (“Yesterday“, “Blackbird“), Gilbert O'Sullivan (“Alone Again (Naturally)“) und Bill Withers (“Ain't No Sunshine“). Aber auch einige unbekanntere Songs finden sich im Tracklisting, darunter “Don't Forget Me“ von Harry Nilsson oder die Randy-Newman-Kompositionen “Feels Like Home“ und “Losing You“. Eine Eigenkomposition hat es dann aber doch noch auf das Album geschafft: “I'm A Believer“, ein Song mit dem The Monkees 1966 einen Riesenhit landen konnten.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wachs-Trump bei Madame Tussauds in London
Donald Trump zieht in die Wachsfigurenkabinette dieser Welt ein. Gerade wurde sein Ebenbild in Madrid enthüllt, jetzt ist London dran.
Wachs-Trump bei Madame Tussauds in London
Bikinis gelten in Online-Shops oft als Hygieneartikel
Der Sommer scheint noch fern. Doch mancher wittert ein Schnäppchen, wenn er sich jetzt um Bademode bemüht. Vorsicht ist allerdings geboten: Einige Online-Anbieter …
Bikinis gelten in Online-Shops oft als Hygieneartikel
Die Kleidung der Zukunft
Wie sieht die Mode der Zukunft aus? Was bringen Technologien wie 3D-Druck, virtuelle Realität oder LED-Lampen? Die Messe Fashiontech bietet erste futuristische Eindrücke.
Die Kleidung der Zukunft
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Los Angeles - Der Hollywoodstar Matt Damon hat sich zähneknirschend zur Unterstützung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump bekannt - und die Amerikaner dazu …
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 

Kommentare