+
Der kanadische Rocksänger Neil Young will seine Musik von Streaming-Diensten wie Spotify entfernen.

Wegen der Tonqualität

Neil Young will kein Streaming mehr

Berlin - Streamingdienste wie Spotify sind bei einigen Künstlern sehr unbeliebt. Jetzt will auch Rocker Neil Young seine Musik für die Streamingdienste sperren lassen. 

Der kanadische Rocksänger Neil Young will seine Musik von Streaming-Diensten wie Spotify entfernen. „Streaming ist für mich vorbei. Ich hoffe, das ist okay für meine Fans“, schrieb er auf seiner Facebook-Seite. Es gehe ihm dabei um die Tonqualität, erklärte Young („Heart of Gold“). „Ich kann es nicht gebrauchen, dass meine Musik von der schlechtesten Qualität in der Rundfunkgeschichte entwertet wird.“ Mit Geld habe die Entscheidung nichts zu tun, „obwohl mein Anteil (wie bei allen anderen Künstlern) durch schlechte Deals, die ohne meine Zustimmung abgeschlossen wurden, dramatisch reduziert wurde.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Ziemlich privat geben sich die Pariser Haute-Couture-Schauen. Statt schneller, höher, weiter heißt es leiser, konzentrierter und diskreter. Vielleicht ein neuer …
Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Los Angeles - Am Dienstagnachmittag wurden die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Ein deutscher Film ist nominiert. „La La Land“ räumt …
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Los Angeles - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe einen kleinen Jungen …
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema.
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane

Kommentare