+
Alexandra Neldel sieht sich selbst nicht gerne im Fernsehen.

Neldel: "Ich guck mich selbst nicht gerne an"

Berlin - Schauspielerin Alexandra Neldel hat schmerzhafte Erinnerungen an die Dreharbeiten für “Die Rache der Wanderhure“.

“Wir haben versucht, an unsere Grenzen zu gehen“, sagte die 36-Jährige der “Berliner Morgenpost“ (Montagausgabe). “Ich bin im Training auch mal vom Pferd gefallen, aber mir wurde gesagt, das gehört dazu.“ Ob sie sich die Fortsetzung des Quotenhits “Die Wanderhure“ aus dem Oktober 2010 anschauen wird, steht noch in den Sternen. “Das ist komisch, aber ich guck mich selbst nicht gerne an“, gestand Neldel.

Mit der “Wanderhure“ hatte die Schauspielerin knapp zehn Millionen Zuschauer vor die Bildschirme gelockt. Teil zwei läuft am Dienstag (28. Februar, 20.15 Uhr) in Sat.1.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Berlin - Auf der Berliner Fashion Week strahlte Sarah Lombardi mit zahlreichen anderen Promis um die Wette - und verfolgte damit ein ganz bestimmtes Ziel. 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Bei der Berliner Fashion Week wird traditionell viel Glam versprüht. Diesmal zeigt sich der Pomp auch in der Mode. Auf dem Programm standen die Schauen von Anja Gockel …
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Betty White wäre gern wieder ein "Golden Girl"
Sie ist seit rund 75 Jahren im Filmgeschäft und wurde durch die Sircom "Golden Girls" weltberühmt. Abgschlossen aber hat sie das Kapitel noch nicht.
Betty White wäre gern wieder ein "Golden Girl"
So groß wird die Show von Lady Gaga beim Super Bowl 
Los Angeles - Die Halbzeitpause des Super Bowls ist jedes Jahr ein besonderes Spektakel. Dieses Jahr wird Lady Gaga die Ehre zuteil durch die Show zu führen. Was …
So groß wird die Show von Lady Gaga beim Super Bowl 

Kommentare