+
Axl Rose, Sänger der Rockband Guns N'Roses.

Neue Guns N Roses-Songs ins Internet gestellt - Blogger vor Gericht

Los Angeles - Ein kalifornischer Blogger, der neun unveröffentlichte Songs der Rockband Guns N Roses ins Internet stellte, hat vor einem Bundesgericht auf "nicht schuldig" plädiert. Wie der Internetdienst "E!Online" am Montag berichtete, drohen dem 27 Jahre alten Kevin Cogill im Falle eines Schuldspruchs bis zu fünf Jahre Haft.

Ein Termin für den Prozessbeginn wurde noch nicht genannt. Der Mann war Ende August von der amerikanischen Bundespolizei FBI festgenommen worden. Ihm wird vorgeworfen, gegen das Urheberrechtsgesetz verstoßen zu haben.

Der Mann hatte die Lieder im Juni auf seiner Webseite "antiquiet.com" veröffentlicht.

Es handelte sich dabei um Songs von dem geplanten Album "Chinese Democracy", an dem die Rocker um Axl Rose seit mehr als zehn Jahren arbeiten. Es ist nicht bekannt, wie Cogill an die unveröffentlichten Songs gekommen war. Das Album soll Ende November auf den Markt kommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bikinis gelten in Online-Shops oft als Hygieneartikel
Der Sommer scheint noch fern. Doch mancher wittert ein Schnäppchen, wenn er sich jetzt um Bademode bemüht. Vorsicht ist allerdings geboten: Einige Online-Anbieter …
Bikinis gelten in Online-Shops oft als Hygieneartikel
Die Kleidung der Zukunft
Wie sieht die Mode der Zukunft aus? Was bringen Technologien wie 3D-Druck, virtuelle Realität oder LED-Lampen? Die Messe Fashiontech bietet erste futuristische Eindrücke.
Die Kleidung der Zukunft
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Los Angeles - Der Hollywoodstar Matt Damon hat sich zähneknirschend zur Unterstützung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump bekannt - und die Amerikaner dazu …
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Berlin - Auf der Berliner Fashion Week strahlte Sarah Lombardi mit zahlreichen anderen Promis um die Wette - und verfolgte damit ein ganz bestimmtes Ziel. 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne

Kommentare