+
Eine neue "Heidi"-Verfilmung mit Bill Nighy. Foto: Claudio Onorati

Neue "Heidi"-Verfilmung geplant

Los Angeles - Der Familienklassiker "Heidi" über ein Waisenkind in den Alpen erhält eine weitere Filmversion. Der britische Regisseur John Henderson ("Nessie - Das Geheimnis von Loch Ness") wolle im April mit den Dreharbeiten zu "Heidi and The Magic Pool" beginnen, wie "Deadline.com" berichtet.

Bill Nighy (64, "Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt"), Greg Wise (48, "Sinn und Sinnlichkeit" und Anna Friel (38, "Ohne Limit") stehen bereits als Darsteller fest. Jim Broadbent (65, "Cloud Atlas") ist für eine weitere Rolle im Gespräch.

Der Bestseller der Schweizer Autorin Johanna Spyri dreht sich um die 12-jährige Heidi, die am liebsten bei ihrem Großvater auf einer Alm in den Alpen lebt. Doch sie wird in die Stadt geschickt, wo sie sich mit der Professoren-Tochter Klara anfreundet. Als sie in Gefahr geraten, suchen die Mädchen in der geplanten Filmversion "Heidi and The Magic Pool" in einer Berghöhle Schutz.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare