+
Christiane Hörbiger und Michael Mendl stehen für die ARD gemeinsam vor der Kamera

Hörbiger & Mendl: "Zurück ins Leben"

Hamburg - Christiane Hörbiger und Michael Mendl standen schon oft gemeinsam vor der Kamera. Jetzt drehen sie die Tragikomödie "Zurück ins Leben". Die Produktion führt die Schauspieler ins Ausland.

Neues Projekt für das bewährte Filmpaar Christiane Hörbiger und Michael Mendl: In dieser Woche begannen die Dreharbeiten für die Tragikomödie “Zurück ins Leben“, wie die ARD am Donnerstag mitteilte. Hörbiger und Mendl spielen Bewohner einer Seniorenresidenz, die nach Danzig reisen wollen, um ihre Erinnerungen an die Jugend aufzufrischen. Dabei treffen sie auf einige ungeahnte Hindernisse.

In weiteren Rollen stehen Roman Knizka, Julia Cencig, Hans-Michael Rehberg und Victoria Trauttmansdorff vor der Kamera. Gedreht wird voraussichtlich bis 8. September 2011 in Danzig, Wien und Umgebung. Der Sendetermin ist noch offen.

Der 67-jährige Mendl und die 72-jährige Hörbiger haben schon in mehreren TV-Filmen der vergangenen Jahre gemeinsam mitgewirkt, unter anderem als Hauptdarsteller im ARD-Film “Hengstparade“ (2005) nach einem Roman von Gaby Hauptmann, im Drama “Mathilde liebt“ (2006, auch ARD) und in der Literaturverfilmung “Der Besuch der alten Dame“ (2008, noch einmal ARD) nach Friedrich Dürrenmatt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Das kommt überraschend: Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton zeigt seine politische Seite - und outet sich als Fan von Angela Merkel.
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Zu seinem 200. Geburtstag soll Karl Marx mit einem Dokudrama gewürdigt werden. Die Hauptrolle hat ein bekannter deutscher Schauspieler übernommen.
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Facebook-Hass: Verona Pooth entscheidet sich zu drastischem Schritt
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Facebook-Hass: Verona Pooth entscheidet sich zu drastischem Schritt

Kommentare