+
Alena Gerber

Liebt Wiesn-Playmate einen Star-Musiker?

München - Vor wenigen Monaten noch war Playboy-Model Alena Gerber untröstlich. Ihr Lover Wladimir Klitschko hatte sie verlassen. Doch jetzt soll die schöne Münchnerin frisch verliebt sein: in einen Star-Musiker.

Star-Geiger David Garrett.

Der neue Mann an Gerbers Seite soll nach Informationen der "Bild" der berühmte Geiger David Garrett sein. Spät nachts sollen die sexy Blondine und der Deutsch-Amerikaner Händchen haltend durch die Straßen von Köln gegangen sein, heißt es in dem Bericht. Erst im Januar war die Liebe nach Aussage des Wiesn-Playmates 2008 mit Box-Weltmeister Wladimir Klitschko in die Brüche gegangen. Beide sollen eine Geheim-Beziehung geführt haben. Das Schwabinger Model musste damals aus den Medien erfahren, dass Wladimir Klitschko mit der Hollywood-Schauspielerin Hayden Panettiere turtelte.

Alena Gerber: So sexy ist das Münchner Playmate

Alena Gerber: So sexy ist das Münchner Playmate

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Geissens: Schlimmer Schockmoment für Davinas Freund
Was ein Schock für den Freund von Davina Geiss und seine Crew: Vor einem Konzert seiner Band „Bars and Melody“ musste die Polizei anrücken, da ein bewaffneter Mann für …
Die Geissens: Schlimmer Schockmoment für Davinas Freund
Erste Victoria's Secret-Show in China
US-Superstar Katy Perry darf nicht nach China, auch Gigi Hadid fehlt. Erstmals kommt die große Dessous-Show von Victoria's Secret nach China. Die Offensive auf dem …
Erste Victoria's Secret-Show in China
Prinz Charles besucht verwüstete Karibikinseln
Mehrere Hurrikane wüteten in der Karibik. Der britische Thronfolger Prinz Charles machte sich vor Ort ein Bild vom Ausmaß der Zerstörungen.
Prinz Charles besucht verwüstete Karibikinseln
Nach Belästigungs-Vorwürfen verlässt Jeffrey Tambor die Serie „Transparent“
Jeffrey Tambor muss seine Koffer packen: Zwei Schauspielerinnen hatten erklärt, er habe sie am Set mehrfach sexuell belästigt. Nun verlässt er die Serie.
Nach Belästigungs-Vorwürfen verlässt Jeffrey Tambor die Serie „Transparent“

Kommentare