+
Michael Douglas hat nach schwerer Krankheit einen neuen Job.

Neue Rolle für Michael Douglas

Los Angeles - Nachdem Michael Douglas seine Krebserkrankung bekämpft hat, wartet endlich ein neuer Job auf ihn. Mit seiner nächsten Aufgabe hat der US-Schauspieler viele seiner Fans überrascht.

Hollywood-Star Michael Douglas (67) wird den legendären US-Entertainer Liberace spielen, der 1987 im Alter von 67 Jahren an den Folgen einer Aidserkrankung gestorben war. Wie das US-Branchenblatt “Hollywood Reporter“ am Dienstag berichtete, konnte Regisseur Steven Soderbergh mit Matt Damon einen weiteren hochkarätigen Star für den Fernsehfilm gewinnen. Damon soll Liberaces jungen Liebhaber Scott Thorson verkörpern.

Forbes-Liste 2011: Das sind die einflussreichsten Promis

Forbes-Liste: Das sind die einflussreichsten Promis

“Dies ist eine Geschichte, die eine Menge Leute überraschen wird“, sagte der Vorsitzende von HBO-Films, Len Amato, bei der Bekanntgabe der Rollenbesetzung. Der US-Kabelsender HBO bringt die Biografie des Showpianisten auf den Bildschirm. Soderbergh will im kommenden Sommer in Las Vegas, Los Angeles und Palm Springs drehen.

Douglas war zuletzt in dem Spielfilm “Wall Street: Geld schläft nicht“ (2010) auf der Leinwand zu sehen. “Liberace“ ist seine erste Rolle nach einer Behandlung wegen Kehlkopfkrebses. Anfang des Jahres hatte sich der Oscar-Preisträger als geheilt erklärt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Im Sauerland ist Amerika noch so, wie viele Deutsche es sich wünschen. Dank Winnetou triumphiert jedes Mal das Edle und Gute. Deshalb hält man sich hier auch streng an …
"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Die Tochter eines Hollywood-Stars sammelt während eines Griechenland-Urlaubs Müll am Strand und belegt ihre abenteuerliche Unternehmung mit Foto-Posts. Die Follower …
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Nur ein "schlechter" Witz: Der Hollywood-Star hatte mit einem Spruch über ein Attentat auf US-Präsident Trump für Wirbel gesorgt. Nun rudert Depp zurück und entschuldigt …
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz
Der neue französische Präsident Emmanuel Macron hat Hollywood-Schauspieler Arnold Schwarzenegger in Paris empfangen. Bei dem Treffen ging es um Umweltthemen.
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz

Kommentare