+
Tim Allen ist in seiner neuen Sitcom “Last Man Standing“ zu sehen.

Neue Sitcom: Tim Allen und die Frauen

New York - US-Komiker Tim Allen steht dem weiblichen Geschlecht kopfschüttelnd gegenüber. Der Schauspieler, bekannt aus “Hör mal, wer da hämmert“, kann seine Unwissenheit bei Frauen aber ideal für seine neue US-Sitcom “Last Man Standing“ nutzen.

Gegenüber der Tageszeitung “USA Today“ sagt der Vater von zwei erwachsenen Töchtern: “Es ist hauptsächlich meine Komödie. Sie basiert auf: Ich verstehe sie einfach nicht. Alle meine Scherze sind über Frauen. Ich bewundere Frauen, ich habe Angst vor ihnen. Ich liebe Frauen einfach, aber manchmal hat man einfach überhaupt keine Ahnung.“

So reich sind Hollywoods Männer

So reich sind Hollywoods Männer

In der US-Fernsehserie “Last Man Standing“ spielt er den Vater von drei Töchtern, von denen eine einen kleinen Sohn hat.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Ziemlich privat geben sich die Pariser Haute-Couture-Schauen. Statt schneller, höher, weiter heißt es leiser, konzentrierter und diskreter. Vielleicht ein neuer …
Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Los Angeles - Am Dienstagnachmittag wurden die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Ein deutscher Film ist nominiert. „La La Land“ räumt …
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Los Angeles - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe einen kleinen Jungen …
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema.
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane

Kommentare