Neue Untersuchungen zum Tod von Heath Ledger

Los Angeles - Der Tod des Hollywood-Schauspielers Heath Ledger (28) durch eine Überdosis verschreibungspflichtiger Medikamente wird nun von einer Bundesbehörde überprüft.

Zwei Ärzte in Texas und Kalifornien, die dem Schauspieler Schlaf- und Schmerzmittel verschrieben hatten, seien befragt worden, berichtete die US-Zeitschrift "People". Die US-Anti-Drogen-Behörde DEA wollte prüfen, ob Ledger möglicherweise illegal in Besitz der zahlreichen Medikamente war, die im Januar zu seinem Tod geführt hatten.

Nach dem Autopsiebericht wurden sechs Medikamenten im Körper des Schauspielers nachgewiesen, darunter starke Schmerzmittel, Schlaftabletten sowie Medikamente gegen Angstattacken. In dieser Kombination seien sie tödlich gewesen. Der 28-jährige Ledger war am 22. Januar von seiner Haushälterin tot in seiner Wohnung in New York gefunden worden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vanessa Mai: Termin für Nachhol-Konzert in Rostock steht
Die Diagnose nach dem Horror-Unfall von Vanessa Mai ist da. Das sagen die Ergebnisse der Untersuchungen, nach dem Unglück in Rostock.
Vanessa Mai: Termin für Nachhol-Konzert in Rostock steht
Lindsey Vonn postet Horrorfoto - und sorgt für Liebesgerüchte 
Lindsey Vonn schockt ihre Fans mit einem schwer zu ertragendem Horrorbild. Gleichzeitig machen Liebesgerüchte die Runde. Der Ski-Star soll einen Sportler daten.  
Lindsey Vonn postet Horrorfoto - und sorgt für Liebesgerüchte 
Todesursache von Avicii: Spekulationen, dass der Alkohol ihn umbrachte
Die Todesursache von Avicii bleibt unter Verschluss. In den Medien wird spekuliert, ob der Alkohol ihn umbrachte. Diese Vermutung legt ein TMZ-Bericht nahe.
Todesursache von Avicii: Spekulationen, dass der Alkohol ihn umbrachte
Benedict Cumberbatch schätzt Alltagshelden
Auf der Leinwand verkörpert Benedict Cumerbatch Menschen mit übernatürlichen Fähigkeiten. Aber eigentlich kommt es auf etwas anderes an.
Benedict Cumberbatch schätzt Alltagshelden

Kommentare