Neuer Ärger für Britney Spears - Anwältin und Agent steigen aus

Los Angeles/New York - Der Ärger nimmt kein Ende für Britney Spears (25): Ihre Anwältin und ihr Manager trennten sich am gleichen Tag von ihr. Nach einem Bericht des "People"-Magazins vom Dienstag gab die Management-Agentur der Popsängerin, The Firm in Los Angeles, bekannt: "Wir haben unsere berufliche Verbindung mit Britney Spears abgebrochen. (...) Wir halten sie für ausgesprochen talentiert. Allerdings haben uns jüngste Umstände davon abgehalten, unsere Arbeit angemessen zu erledigen".

Die Anwältin Laura Wasser nannte keine Gründe für ihre Entscheidung, Britney Spears in deren Sorgerechtsstreit um die beiden Söhne Sean Preston und Jayden nicht mehr vertreten zu wollen. Wasser sagte laut E!Online lediglich, dass Spears bei ihrer neuen Anwaltskanzlei Freid und Goldman in guten Händen sei.

Ein früherer Bodyguard der Sängerin, Tony Barretto, hatte sich als Zeuge in dem Verfahren zwischen Spears und ihrem Ex-Mann Kevin Federline (29) angeboten, wurde jedoch nicht vorgeladen. Der Fernsehsender Fox berichtete am Dienstag unter Bezug auf Barrettos Anwältin, ihr Mandat habe über Spears' angeblichen Drogenkonsum und die Verletzung ihrer Aufsichtspflichten aussagen wollen. Der Leibwächter war Mitte Mai nach zwei Monaten im Dienste der Sängerin gefeuert worden. Spears' Anwältin Laura Wasser hatte ihn am Montag noch als "aufgebrachten früheren Angestellten" dargestellt, bevor sie selbst das Handtuch warf.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare