Neuer "Beach Boys"-Streit

- Los Angeles - Um das Hit-Album "Smile" von Brian Wilson ist ein Gerichtsstreit entbrannt. Der Gründer der Beach Boys wurde jetzt von seinem Cousin und ehemaligen Band-Mitglied Mike Love auf Schadenersatz in Millionenhöhe verklagt. Wie der Internetdienst "E!Online" am Donnerstag berichtete, dreht sich der Streit vor einem Gericht in Los Angeles um das von Wilson im Jahr 2004 veröffentlichte Album mit alten Beach-Boys-Einspielungen.

Damit habe Wilson die Lieder von Love sowie den Band-Namen "schamlos entwendet" und sich "etliche Millionen Dollar durch illegale Profite" verschafft, heißt es in der Klageschrift. Love wirft Wilson unfairen Wettbewerb vor.

Brian Wilson hatte "Smile" im vergangenen Jahr mit 37-jähriger Verspätung veröffentlicht. Im Februar war er für einen Song auf dem Album mit dem Grammy-Musikpreis ausgezeichnet worden. Die Aufnahmen zu "Smile", das 1967 der kreative Höhepunkt seiner Karriere sein sollte, waren damals abgebrochen worden. Schuld war vor allem Wilsons ausufernder Drogenkonsum.

In den frühen 60er Jahren waren die Beach Boys die populärste Rockband Amerikas mit Hits wie "Surfin USA", "I Get Around" und "Good Vibrations". Brian Wilsons Brüder und Band-Mitglieder Carl und Dennis sind inzwischen gestorben. Brian feierte 1988 mit dem Album "Love and Mercy" ein Solo-Comeback und brachte seither mehrere Platten heraus. Sein Cousin Mike Love handelte 1998 einen Deal aus, wonach er den Namen Beach Boys für seine Gruppe benutzen darf. Dem Gitarristen Al Jardine, einem Mitbegründer der Band, wurde im Jahr 2000 gerichtlich untersagt, mit seiner eigenen Band unter dem Namen Beach Boys Family and Friends aufzutreten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Detail auf diesem Instagram-Foto von Ronaldo lässt die Fans rätseln
Cristiano Ronaldo posiert gerne. Seinen Instagram-Account füttert er regelmäßig mit neuen Bildern seiner Wenigkeit. Jetzt durfte auch Freundin Georgina mit aufs Foto. …
Ein Detail auf diesem Instagram-Foto von Ronaldo lässt die Fans rätseln
„Dreht doch gleich einen Porno“: Fans wüten gegen dieses Bibi-Foto
Nach ihrem Song-Flop „How it is“ folgt nun der nächste Shitstorm gegen Bibi: Grund ist ein pikantes Pool-Foto mit ihrem Freund.
„Dreht doch gleich einen Porno“: Fans wüten gegen dieses Bibi-Foto
Nacktbild-Skandal auf Snapchat: Playmate wegen Sauna-Foto verurteilt
In einem Fitnessstudion in Los Angeles hatte das amerikanische Playmate Dani Mathers eine nackte 70-jährige Frau fotografiert und sie öffentlich bloßgestellt. Jetzt …
Nacktbild-Skandal auf Snapchat: Playmate wegen Sauna-Foto verurteilt
Modeschöpferin Laura Biagiotti gestorben
Dass Eleganz und Bequemlichkeit kein Widerspruch sind, das ist vielleicht der wichtigste Nachlass von Laura Biagiotti. Ihr Name steht für lässige Kreationen aus edlen …
Modeschöpferin Laura Biagiotti gestorben

Kommentare