+
Kollegah im Amtsgericht in Laufen. Foto: Armin Weigel

Einspruch: Neuer Prozess für Rapper Kollegah

Traunstein (dpa) - Rapper Kollegah muss wegen einer Disco-Schlägerei erneut in Bayern vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft Traunstein akzeptiert den Freispruch des Amtsgerichts Laufen für den 30-Jährigen nicht.

Sie legte Berufung gegen das Urteil ein, wie Oberstaatsanwalt Volker Ziegler am Freitag mitteilte. Damit kommt es im nächsten Jahr vor dem Landgericht Traunstein zu einer Neuauflage des Prozesses gegen den Sänger.

Das Amtsgericht hatte es am Mittwoch als nicht erwiesen angesehen, dass der Rapper mit dem Künstlernamen "Kollegah" im Sommer 2013 zwei Besucher einer Disco in Freilassing zusammengeschlagen hatte. Es könnte auch Notwehr gewesen sein, befand das Gericht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schauspieler Samuel Koch hofft auf Heilung
Seit seinem tragischen Sturz in der Sendung "Wetten, dass..." 2010 sitzt Samuel Koch im Rollstuhl. Die stille Hoffnung, wieder gesund zu werden, hat er nicht aufgegeben.
Schauspieler Samuel Koch hofft auf Heilung
Robbie Williams: Ayda lernte mich an meinem Tiefpunkt kennen
Robbie Williams litt lange an seiner Drogenabhängigkeit. In einer neuen Biografie gibt der Sänger nun brisante Details preis.
Robbie Williams: Ayda lernte mich an meinem Tiefpunkt kennen
Max Giesinger wird neuer Juror bei „The Voice Kids“
Eine nostalgische Reise in die Vergangenheit: Neben „The Voice Kids“-Urgesteinen wie Nena und Mark Foster wird in diesem Jahr ausgerechnet Max Giesinger in der Jury …
Max Giesinger wird neuer Juror bei „The Voice Kids“
Twitter-Schlagabtausch zwischen Kermit und Chrissy Teigen
Aufmerksame Puppe bei Twitter: Kermit der Frosch lässt sich von Model Chrissy Teigen nichts gefallen.
Twitter-Schlagabtausch zwischen Kermit und Chrissy Teigen

Kommentare