+
Chris Brown.

Mutmaßlicher Angriff

Neuer Prozess gegen Chris Brown am Montag

Washington - US-Rapper Chris Brown muss sich am kommenden Montag wegen Körperverletzung vor einem Gericht in Washington verantworten.

Richterin Patricia Wynn setzte den Termin am Freitag bei einer kurzen Anhörung an. Brown drohen bei einer Verurteilung bis zu sechs Monate Haft und eine Geldstrafe von 1000 Dollar. Der Musiker sitzt bereits seit Mitte März in Haft, weil er gegen seine Bewährungsauflagen verstoßen hatte.

Brown war 2009 wegen einer Prügelattacke auf seine damalige Freundin Rihanna zu einer fünfjährigen Bewährungsstrafe und gemeinnütziger Arbeit verurteilt worden. Im nun bevorstehenden Verfahren geht es um einen mutmaßlichen Angriff auf einen jungen Mann vor einem Hotel in Washington. Der Kläger wirft Brown und dessen Bodyguard vor, ihn geschlagen zu haben, als er sich ins Bild drängeln wollte, während der Rapper mit zwei jungen Frauen fotografiert wurde.

AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Prinz Philip muss sich weiter erholen
Er scheint auf dem Weg der Besserung zu sein. Prinz Philip muss sich aber noch schonen.
Prinz Philip muss sich weiter erholen
Berliner Zoo erwartet chinesische Pandas
Mit Personal und Catering an Bord: Wenn Pandas reisen, gleicht das einem Promi-Event. Am Samstag soll der Berliner Zoo sein Pärchen aus China bekommen - jede Menge …
Berliner Zoo erwartet chinesische Pandas
"Southside Festival" startet mit Hitze und Windböen
Der Sommer hält einige Überraschungen bereit. Erprobte Festivalbesucher stört das wenig.
"Southside Festival" startet mit Hitze und Windböen
Johnny Depp macht Witze über Mordanschlag auf Trump
Hollywood-Star Johnny Depp hat einen schrägen Witz über den US-Präsidenten Donald Trump gemacht. Hat der Schauspieler über das Ziel hinaus geschossen? 
Johnny Depp macht Witze über Mordanschlag auf Trump

Kommentare