+
„Ein plötzlicher Todesfall“ heißt Joanne K. Rowlings neuer Roman

Buchverkäufe

Neuer Rowling-Roman unter Potter-Niveau

New York - Das Prädikat „magisch“ trifft für die Verkäufe des neuen Buches der "Harry Potter"-Autorin Joanne K. Rowling nicht ganz zu - trotzdem können die Verleger zufrieden sein.

In den ersten sechs Tagen seit Veröffentlichung seien 375.000 Exemplare des Romans „Ein plötzlicher Todesfall“ verkauft worden, teilte das US-Verlagshaus Little, Brown and Company am Mittwoch mit. Der für Erwachsene geschriebene Titel zählt damit zu den am besten laufenden Neuveröffentlichungen des Jahres. An die Bücher über den Zauberlehrling Harry Potter kommt der Roman aber nicht heran. Der letzte Band, „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“, ging 2007 allein in den ersten 24 Stunden acht Millionen Mal über den Ladentisch.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kein Facebook für Töchter von Facebook-Geschäftsführerin
Die Töchter von Sheryl Sandberg wären gerne bei Facebook, aber sie sind nicht alt genug.
Kein Facebook für Töchter von Facebook-Geschäftsführerin
Rasierschaum ist kein Muss
Eine klassische Nassrasur kommt ohne Rasierschaum nicht aus. Stimmt nicht. Denn der ist gar nicht nötig. Ein Hautexperte räumt mit einer langgehegten Gewohnheit der …
Rasierschaum ist kein Muss
Astronaut Gene Cernan im Alter von 82 Jahren gestorben
Washington - Der US-Astronaut Gene Cernan, der als letzter Mensch auf dem Mond war, ist tot. Cernan sei im Alter von 82 Jahren am Montag gestorben, teilte die Nasa mit.
Astronaut Gene Cernan im Alter von 82 Jahren gestorben
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Ende Dezember brachte Rocksängerin Pink ihr zweites Kind zur Welt. Nun feiert sie ihre ältere Tochter Willow in deren neuen Rolle als große Schwester
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"

Kommentare