+
Mehr als eine Million Menschen haben in Sydney das neue Jahr gefeiert. Foto: Mick Tsikas

Jahreswechsel 2016/2017

Neues Jahr beginnt in Sydney mit Riesenfeuerwerk

Der Jahreswechsel ist vollbracht - jedenfalls in Australien. In Sydney wurde das neue Jahr mit mehr als 100 000 Feuerwerkskörpern begrüßt.

Sydney (dpa) - Mehr als eine Million Menschen haben in Sydney das neue Jahr mit einem riesigen Feuerwerk gefeiert. Zehn Stunden vor Mitternacht deutscher Zeit flogen im Hafen der australischen Metropole Raketen über dem berühmten Opernhaus in die Luft.

Die Organisatoren hatten das bislang größte Spektakel mit mehr als 100 000 Feuerwerkskörpern versprochen. Die Stadt lässt es sich umgerechnet rund 4,8 Millionen Euro kosten. Erstmals wurde das Gelände mit querstehenden Bussen auf den umliegenden Straßen abgesichert, um Anschläge mit Fahrzeugen wie den auf den Weihnachtsmarkt in Berlin zu verhindern.

Schon Stunden vor dem Jahreswechsel hatten sich Hunderttausende Menschen am Hafen versammelt. Um 21.00 Uhr Ortszeit gab es bereits ein erstes Feuerwerk - damit Kinder feiern konnten, ohne bis Mitternacht aufbleiben zu müssen. Zu Ehren des 2016 gestorbenen US-Popstars Prince regnete es zu den Klängen seines Songs "Purple Rain" lila Raketen.

Website der Feierlichkeiten in Sydney

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trends der Mailänder Modewoche
Die Krisen der Welt bleiben außen vor. Die Mode soll die Seele aufhellen. Voller Optimismus gehen Mailands Designer in die Saison Frühjahr/Sommer 2018.
Trends der Mailänder Modewoche
Regisseur verrät: Das ist ein großer Tick von Tom Cruise
Regisseur verrät: Das ist ein großer Tick von Tom Cruise
Clooney: Hillary qualifizierter als Mann Bill Clinton
George Clooney hatte im US-Wahlkampf 2016 Hillary Clinton unterstützt. Jetzt erklärt er, dass er sie sogar für qualifizierter hielt als ihren Mann Bill.
Clooney: Hillary qualifizierter als Mann Bill Clinton
So reagieren die bayerischen Promis auf die Bundestagswahl
Das Wahlergebnis ist da – Zeit für die tz, sich unter Wiesn-Prominenten umzuhören: Was sagen Sie zum freien Fall der SPD, zu spektakulären Einbußen der C-Parteien, zum …
So reagieren die bayerischen Promis auf die Bundestagswahl

Kommentare