Justin Bieber spielt VIP-Fahrlehrer für VIP-Kinder

Frankfurt/Main - Mit seinen Liebes-Schmonzetten verdient er Millionen. Da kann es sich Schriftsteller Nicholas Sparks leisten, seinen Kindern auch die ungewöhnlichsten Wünsche zu erfüllen.

„Vor kurzem sagten meine zehnjährigen Töchter: 'Dad, wir wollen Justin Bieber kennenlernen'“, berichtete der 46-Jährige der „Frankfurter Rundschau“ (Freitagausgabe). Erst habe der Autor gedacht, den Wunsch könne er seinen Mädchen nicht erfüllen. „Aber dann macht man ein paar Anrufe und Justin Bieber kommt für ein paar Stunden vorbei und zeigt ihnen, wie man Segway fährt“, verriet er. Sparks sei sich dessen bewusst, dass das nicht normal sei. „Aber sie sind gute Kinder und überhaupt nicht verwöhnt“.

So schnuckelig ist Justin Bieber

So schnuckelig ist Justin Bieber

In den Kinos läuft derzeit der Film „The Lucky One - für immer der Deine“ nach Sparks gleichnamigen Roman. In „Mit dir an meiner Seite“ stand 2010 Miley Cyrus vor der Kamera.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wolfgang Joop enthüllt: Darum hat er den Modezirkus satt
Der Modezirkus mit seinen ständigen Glamourveranstaltungen lässt Designer Wolfgang Joop zunehmend kalt - aus mehreren Gründen. 
Wolfgang Joop enthüllt: Darum hat er den Modezirkus satt
Schauspieler Samuel Koch hofft auf Heilung
Seit seinem tragischen Sturz in der Sendung "Wetten, dass..." 2010 sitzt Samuel Koch im Rollstuhl. Die stille Hoffnung, wieder gesund zu werden, hat er nicht aufgegeben.
Schauspieler Samuel Koch hofft auf Heilung
Robbie Williams: Ayda lernte mich an meinem Tiefpunkt kennen
Robbie Williams litt lange an seiner Drogenabhängigkeit. In einer neuen Biografie gibt der Sänger nun brisante Details preis.
Robbie Williams: Ayda lernte mich an meinem Tiefpunkt kennen
Max Giesinger wird neuer Juror bei „The Voice Kids“
Eine nostalgische Reise in die Vergangenheit: Neben „The Voice Kids“-Urgesteinen wie Nena und Mark Foster wird in diesem Jahr ausgerechnet Max Giesinger in der Jury …
Max Giesinger wird neuer Juror bei „The Voice Kids“

Kommentare