"Es war nicht meine Absicht"

- Los Angeles/Washington - Popstar Janet Jackson hat sich am Montagabend für ihren nackten Busen bei dem "Super Bowl"- Auftritt am Sonntag entschuldigt. "Es war nicht meine Absicht, es so weit gehen zu lassen. Ich entschuldige mich bei jedem, der daran Anstoß nahm - Zuschauer, MTV, CBS und die NFL eingeschlossen", sagte Jackson in einer Mitteilung.

<P>Der Vorfall hat bereits die Medienaufsichtsbehörde FCC auf den Plan gerufen. FCC-Chef Michael Powell, ein Sohn von US-Außenminister Colin Powell, kündigte am Montag eine Untersuchung über die Entblößung während des "Super Bowls"-Spiels an.</P><P>In der Spielpause hatte Janet Jackson mit Popstar Justin Timberlake ein Duett gesungen. Vor den Augen von Millionen amerikanischer Fernsehzuschauer riss Timberlake dabei ihr schwarzes Leder-Bustier auf und entblößte ihre mit einem Metallstern verzierte Brust. Jackson zufolge hatte sie die Show-Produzenten des Senders MTV nicht in ihre spontane Aktion eingeweiht. Ihre Sprecherin gab an, dass statt der nackten Brust ein roter Spitzen-BH zum Vorschein kommen sollte. Timberlake entschuldigte sich ebenfalls und schob die Schuld an dem Vorfall einem Materialfehler zu.</P><P>In den amerikanischen Nachrichtensendern wurde die Szene am Montag immer wieder gezeigt, wobei die Brust aber nur verwischt zu sehen war. Der Fernsehsender CBS, der das größte US-Sportereignis im Jahr übertrug, entschuldigte sich unterdessen bei den Zuschauern. Bei den Proben habe es keine Hinweise darauf, dass "so etwas" passieren könnte.</P><P>Jacksons Plattenlabel Virgin Records nutzte die Aufmerksamkeit für Werbezwecke aus. Früher als geplant ging Jacksons neuer Song "Just a Little While" von dem noch nicht veröffentlichten Album "Damita Jo" nun bereits am Montag an US-Radiosender.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schlimme Diagnose für Markus Maria Profitlich: „Will Erkrankung nicht verbergen“
Schwerer Schicksalsschlag für den 58-jährigen Komiker Markus Maria Profitlich. Er ist schlimm erkrankt. 
Schlimme Diagnose für Markus Maria Profitlich: „Will Erkrankung nicht verbergen“
So trauert das Netz um Star-DJ Avicii
Fassungslosigkeit bei Millionen von Fans: Der völlig überraschende Tod von Star-DJ und Dance-Produzent Avicii schlägt im Netz unglaubliche Wellen. 
So trauert das Netz um Star-DJ Avicii
Star-DJ Avicii ist tot! Rätsel um Todesursache des 28-Jährigen
Er arbeitete mit Madonna, Coldplay und David Guetta und war einer der bekanntesten DJs: „Avicii“ Tim Bergling ist gestorben. Der Musiker und Produzent wurde im Oman tot …
Star-DJ Avicii ist tot! Rätsel um Todesursache des 28-Jährigen
Polizei veröffentlicht beklemmendes Video: Es zeigt die Leiche von Popstar Prince
Es ist beklemmendes Material, das die Polizei von Carver County veröffentlicht hat: Die Polizei filmte den Einsatz, als Superstar Prince am 21. April 2016 in seinem …
Polizei veröffentlicht beklemmendes Video: Es zeigt die Leiche von Popstar Prince

Kommentare