+
Wer häufig die Haare wäscht, sorgt dafür, dass das Haar im Winter noch schneller austrocknet. Foto: Patrick Pleul

Nicht zu häufig waschen: Kälte entzieht dem Haar Fett

Um sie vor dem Austrocknen zu schützen, benötigen Haare im Winter eine spezielle Pflege. Für mehr Feuchtigkeit sorgt am besten eine Haarkur. Auf eine tägliche Haarwäsche wird jedoch besser verzichtet.

Bonn (dpa/tmn) - Nicht nur die Haut reagiert auf die Winterluft: Die Kälte entzieht auch den Haaren Fett. Darauf weist die Deutsche Haut- und Allergiehilfe (DHA) hin.

Deshalb sollten die Haare im Winter nicht zu häufig gewaschen werden. Außerdem ist ein mildes, rückfettendes Shampoo empfehlenswert - idealerweise enthält es Vitamin H, um den Feuchtigkeitsgehalt von Haar und Kopfhaut zu regulieren.

Einmal in der Woche ist eine Haarkur sinnvoll. Die Pflegestoffe darin sind besser wasserlöslich, damit sie bei der nächsten Wäsche wieder herausgewaschen werden - ansonsten beschweren die Pflegestoffe das Haar.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ellen DeGeneres räumt bei People's Choice Awards ab
Sie ist die Königin der People's Choice Awards. Niemand hat mehr Trophäen gesammelt als Ellen DeGeneres.
Ellen DeGeneres räumt bei People's Choice Awards ab
Bikinis gelten in Online-Shops oft als Hygieneartikel
Der Sommer scheint noch fern. Doch mancher wittert ein Schnäppchen, wenn er sich jetzt um Bademode bemüht. Vorsicht ist allerdings geboten: Einige Online-Anbieter …
Bikinis gelten in Online-Shops oft als Hygieneartikel
Die Kleidung der Zukunft
Wie sieht die Mode der Zukunft aus? Was bringen Technologien wie 3D-Druck, virtuelle Realität oder LED-Lampen? Die Messe Fashiontech bietet erste futuristische Eindrücke.
Die Kleidung der Zukunft
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Los Angeles - Der Hollywoodstar Matt Damon hat sich zähneknirschend zur Unterstützung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump bekannt - und die Amerikaner dazu …
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 

Kommentare