+
Nico Rosberg und Vivian Siebold 2012 in München. Foto: Ursula Düren

Nico Rosberg schwärmt von seiner Frau

Berlin (dpa) - Formel-1-Rennfahrer Nico Rosberg (31) kann sich noch genau an die erste Begegnung mit seiner heutigen Frau Vivian erinnern. "Ich hab' mich im Sandkasten in sie verliebt. Danach ist sie mir nie wieder aus dem Kopf gegangen", sagte Rosberg der "Bild"-Zeitung.

"Sie war so eine blonde Fee, lange Haare, braun gebrannt. Ich weiß sogar noch genau, was sie anhatte: Ein schwarzes kurzes Kleid mit so dünnen Trägern."

Der Wiesbadener und seine frühere Sandkastenfreundin - ihre Mütter sind laut Bericht gute Freundinnen - gaben sich vor zwei Jahren in Monaco das Jawort. Im vergangenen August kam Töchterchen Alaїa zur Welt. Die 31-Jährige schätze an ihrem Mann, dass er sehr fröhlich und aufmerksam sei. Aber: "Im Klamotten rumliegen lassen ist er bei uns zu Hause immer auf der Pole Position."

Bericht auf Bild+.de

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Strahlendes Lila wird Farbe des Jahres 2018
Das Pantone-Farbsystem wird vor allem in der Grafik- und Druckindustrie verwendet. Das Unternehmen hat auch für kommendes Jahr eine Trend-Farbe aus seiner Farbpallette …
Strahlendes Lila wird Farbe des Jahres 2018
Alles wegen der Liebe: Prinz Harry verzichtet wegen Meghan auf nervige Gewohnheit
Die Liebe zu seiner Meghan muss groß sein. Denn künftig will Prinz Harry sogar auf ein ganz bestimmtes Laster verzichten - was dem Prinzen wohl nicht leicht fallen wird.
Alles wegen der Liebe: Prinz Harry verzichtet wegen Meghan auf nervige Gewohnheit
Besondere Ehre: Meghan Markle und Prinz Harry an Weihnachten vereint
Die US-Schauspielerin Meghan Markle darf noch vor der Hochzeit mit Prinz Harry Weihnachten mit den Royals feiern.
Besondere Ehre: Meghan Markle und Prinz Harry an Weihnachten vereint
Salma Hayek: "Harvey Weinstein war auch mein Monster"
Auch Hollywood-Star Salma Hayek war nach eigenen Angaben ein Opfer von Harvey Weinstein. Er habe sie vor Jahren zu sexuellen Handlungen drängen wollen. Jetzt endlich …
Salma Hayek: "Harvey Weinstein war auch mein Monster"

Kommentare