+
Nicole Kidman hatte dieses Jahr den plötzlichen Tod ihres Vaters zu verkraften. Foto: Hannah Mckay

Nicole Kidman: 2014 war "sehr, sehr, sehr hart"

Sydney (dpa) - Die Hollywood-Schauspielerin Nicole Kidman (47), die vor wenigen Monaten ihren Vater verloren hat, denkt nur ungern an das zu Ende gehende Jahr 2014 zurück.

"Persönlich war es sehr, sehr, sehr hart", sagte sie dem australischen "Guardian" während der Premiere ihres Films "Paddington" am Sonntag in Sydney.

"Meine Familie hat eine große Tragödie erlebt. Es ist also nicht mein Lieblingsjahr. Aber ich versuche, nicht undankbar zu sein. Ich bin dankbar, dass ich lebe."

Der Vater der australischen Schauspielerin, ein angesehener Psychologe, war im September nach einem Sturz überraschend gestorben.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mel C ist begeistert von Jürgen Klopp
Mel C war schon immer ein FC-Liverpool-Fan. Jetzt ist das Ex-Spice-Girl auch ein Fan von Jürgen Klopp.
Mel C ist begeistert von Jürgen Klopp
Prinz William gibt Rettungsflieger-Job auf
London - Prinz William muss immer mehr repräsentative Aufgaben übernehmen und organisiert sein Leben deshalb neu.
Prinz William gibt Rettungsflieger-Job auf
Dschungelcamp: Von einer Teilnehmerin ist Bülent Ceylan besonders angetan
München - Bülent Ceylan (41) zieht es nicht in den Fernseh-Dschungel. „Bevor ich ins Dschungelcamp gehe, heiße ich Hans“, sagte der Comedian am Samstag auf dem roten …
Dschungelcamp: Von einer Teilnehmerin ist Bülent Ceylan besonders angetan
Richard Lugner kommt mit "Bambi" zum Filmball
Sie haben sich schon vor vielen Jahren getrennt, aber Richard "Mörtel" Lugner und Nina Bruckner verstehen sich noch immer gut. Verliebt sind sie aber nicht mehr …
Richard Lugner kommt mit "Bambi" zum Filmball

Kommentare