+
Nicole Kidman und ihr Mann Keith Urban.

Beerdigung ihres Vaters

Nicole Kidman: Abschied unter Tränen

Sydney - Sichtlich bewegt und mit den Tränen kämpfend nimmt Schauspielerin Nicole Kidman am Freitag Abschied von ihrem geliebten Vater. Auch andere Prominente sind gekommen.

Nicole Kidman (47) hat eine Woche nach dessen Tod bei einer Trauerfeier in Sydney Abschied von ihrem Vater genommen. Die australische Schauspielerin („The Hours“) kam am Freitag ganz in Schwarz gekleidet zu dem Gottesdienst in der katholischen Kirche St. Francis Xavier. Begleitet wurde sie von ihrem Mann, dem Musiker Keith Urban, und den zwei kleinen Töchtern Sunday Rose und Faith Margaret. Kidmans Vater Antony starb eine Woche zuvorüberraschend nach einem Sturz in Singapur, wo er seine jüngere Tochter Antonia besucht hatte.

Ein Sprecher der Oscar-Preisträgerin Nicole Kidman, die hauptsächlich in den USA in Nashville lebt, hatte Medien mitgeteilt, die Familie stehe unter Schock und sei in tiefer Trauer.

Neben Angehörigen erschienen auch enge Freunde von Nicole bei der Beerdigung, darunter Schauspieler Russel Crowe und Sängerin Danielle Spencer.

So trauert Nicole Kidman um ihren Vater - Die Bilder

So trauert Nicole Kidman um ihren Vater - Die Bilder

dpa/vf

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Das kommt überraschend: Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton zeigt seine politische Seite - und outet sich als Fan von Angela Merkel.
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Zu seinem 200. Geburtstag soll Karl Marx mit einem Dokudrama gewürdigt werden. Die Hauptrolle hat ein bekannter deutscher Schauspieler übernommen.
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Facebook-Hass: Verona Pooth entscheidet sich zu drastischem Schritt
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Facebook-Hass: Verona Pooth entscheidet sich zu drastischem Schritt

Kommentare